Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136237

"Tourismus für alle": Projekt für barrierefreien Urlaub in MV gestartet

Nordosten will Marktposition innerhalb der kommenden drei Jahre ausbauen

(lifePR) (Rostock, ) "Tourismus für alle": Mecklenburg-Vorpommern will seine Position im barrierefreien Tourismus in den kommenden drei Jahren deutlich ausbauen. Dafür ist beim Landestourismusverband ein Projekt gestartet worden, mit dem bestehende Angebote vernetzt, neue angestoßen sowie Anreize geschaffen werden sollen, sich diesem Thema stärker zu widmen. "Barrierefreien Angeboten gehört die Zukunft. Sie sind nicht nur für Menschen mit Behinderungen und die anwachsende Gruppe Älterer sondern auch für Schwangere oder Reisende mit Kindern oder viel Gepäck interessant", sagte Mathias Löttge. "Es gibt kaum einen anderen touristischen Bereich, bei dem die Nachfrage so stark wächst und der so viele wirtschaftliche Möglichkeiten in sich birgt", ergänzte der Präsident des Tourismusverbandes und verwies auf die 2008 veröffentlichte Studie "Barrierefreier Tourismus für alle in Deutschland" des Bundeswirtschaftsministeriums, wonach das Umsatzpotenzial in diesem touristischen Segment bei rund fünf Milliarden Euro pro Jahr liegt. Eine steigende Zahl - fast 60 Prozent - der in Deutschland lebenden knapp neun Millionen Menschen mit Behinderungen reist. Insgesamt leben in Deutschland rund 20 Millionen mobilitäts- oder aktivitätseingeschränkte Menschen, die zur Zielgruppe zu zählen sind. "Barrierefreier Tourismus ist also beileibe kein Rand- sondern ein Querschnittsthema - ein Fakt, dem wir in der Branche noch mehr Beachtung schenken sollten", so Löttge. Mobilitäts- und sinnesbehinderte Menschen tendierten zu Reisen in der Vor- und Nachsaison und seien damit eine der Hauptzielgruppen für saisonverlängernde Maßnahmen.

Mit dem neuen Projekt sollen die lokalen Initiativen für barrierefreien Tourismus zusammengeführt und erstmals auf Landesebene gemeinsam vermarktet werden. Dafür werden unter anderem im kommenden Jahr der erste Katalog für "Barrierefreie Reisen nach Mecklenburg-Vorpommern" und eine zentrale Vermarktungsplattform im Internet entstehen. Bereits bestehende touristische Produkte wie etwa die bisherigen Publikationen des Tourismusverbandes werden um Elemente der Barrierefreiheit erweitert. Weiterhin wird 2010 ein Landeswettbewerb "Barrierefrei und innovativ" ausgeschrieben, der für das Thema sensibilisiert und Akzeptanz schafft. Daneben sind Workshops zur Weiterbildung geplant oder Besuche von Spezialmessen. Schließlich wird im Rahmen des Projektes die Vergabe des in Mecklenburg-Vorpommern entwickelten Qualitätssiegels QMB für barrierefreien Tourismus realisiert. Bislang konnten 40 Unternehmen im Nordosten mit dem Siegel, das als deutschlandweit einziges nicht auf Selbstauskünften der Betriebe sondern auf Vor-Ort-Prüfungen basiert, ausgezeichnet werden.

Weitere Infos und Angebote zum barrierefreien Tourismus: www.auf-nach-mv.de/barrierefrei

Hintergrund:

Infolge der Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen mit Sitz in Kiel führen 4,7 Prozent aller In- und Auslandsreisen von Mobilitäts- bzw. Aktivitätseingeschränkten nach Mecklenburg-Vorpommern.

Menschen mit Beeinträchtigungen der Mobilität unternehmen insgesamt rund fünf Millionen längere und 4,7 Millionen kürzere Urlaubsreisen im Jahr.

Qualitätsmanagement Barrierefreier Tourismus: Bisher wurden 40 Unternehmen mit dem in Mecklenburg-Vorpommern eingeführten Qualitätssiegel ausgezeichnet, was ihre grundsätzliche Eignung für mobilitäts- und sinnesbehinderte Menschen dokumentiert.

1995 gab es 16 rollstuhlgerechte Betten im Land, heute sind es rund 1.600.

60 Prozent der Erlebnisbäder, 40 Prozent der Museen, 95 Prozent der Natur- und Nationalparkzentren, 70 Prozent der Touristinfos und 30 Prozent der Freizeit- und Ausflugsschiffe in Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit für Rollstuhlfahrer benutzbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fendt-Caravan in Mertingen

, Freizeit & Hobby, Fendt-Caravan GmbH

Fendt-Caravan wurde mit dem Label "TOP-Arbeitgeber DONAURIES" ausgezeichnet Arbei­tgeber im Landkreis sind partnerschaftliche Unternehmenskultur...

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

Disclaimer