Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156689

So schmeckts im Kaiserwinkl...

(lifePR) (Kaiserwinkl, ) Käse bestimmt das Leben im kulinarischen Sinn im Kaiserwinkl. Mit 5 Sennereien, die ihre Milch überwiegend von Biobauern beziehen, wundert es nicht, dass im Kaiserwinkl Käsespezialitäten höchster Qualität hergestellt werden.

Das wird im Kaiserwinkl gebührend gefeiert! Am Samstag, den 15.Mai 2010 ab 11.00 Uhr trifft sich wieder alles beim 15. "Kaiserwinkl Kasfest" in Kössen!

Im Zusammenwirken mit dem Tourismusverband "fabrizieren" Dorfwirte, Ortsbäuerinnen, Vereine und lokale Sennereien duftende Spezialitäten, die allesamt würzigen Käse aus der Kaiserwinkl-Heumilchkäse-Region in ihren Rezepturen einsetzen.

Neben den kulinarischen Highlights gibt es schneidige Volksmusik, allerhand zum Schauen und Probieren, ein abwechslungsreiches Kinderprogramm und vieles mehr. Damit werden alljährlich zahlreiche Besucher aus Nah und Fern in den Kaiserwinkl nach Kössen gelockt. So sorgen heuer die aus Fernseh- und Rundfunk bekannten Musikgruppen "Die Trenkwalder", "Die Wössner" und "Die Alpis" für den richtigen Ton! Das Fest startet bei jeder Witterung um 11 Uhr am Dorfplatz in Kössen und endet um 19 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer