Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 342358

Neuwagenkauf: Mit preiswerten Policen Versicherungskosten um bis zu 52 Prozent reduzieren

(lifePR) (Berlin, ) .
- Enorme Preisunterschiede von mehr als 700 Euro bei Kfz-Versicherungen für Neuwagen
- Bei Entscheidung für preiswerte Angebote haben Berliner die größten Einsparpotenziale, Schweriner die geringsten

Neuwagenkäufer können sich derzeit doppelt freuen: Einerseits locken Autohändler mit ungewohnt hohen Neuwagenrabatten - Grund hierfür sind nach Angaben des Center Automotive Research (CAR) die niedrigsten Privatzulassungszahlen seit 10 Jahren.* Andererseits gibt es bei Kfz-Policen für Neuwagen hohe Preisunterschiede zwischen teuren und preiswerten Angeboten - und entsprechend hohe Einsparpotenziale. So zahlen Neuwagenkäufer für preiswerte Policen im Vergleich zu teureren Angeboten bis zu 700 Euro weniger pro Jahr. Das belegt eine aktuelle Studie des unabhängigen Verbraucherportals toptarif.de (www.toptarif.de) zu den Kosten von Kfz-Versicherungen beliebter Neuwagen-Modelle.**

Im Rahmen dieser Untersuchung hat toptarif.de die jeweils günstigsten und preisintensivsten Kfz-Policen ermittelt. Hierfür wurden vier verschiedenen Fahrerprofilen beliebte Neuwagen-Modelle** zugeordnet und die Preise der Kfz-Policen in den 16 deutschen Landeshauptstädten genauer unter die Lupe genommen. Im Ergebnis zeigen sich - je nach Lebenssituation und Nutzungsverhalten - Preisunterschiede von bis zu 52 Prozent zwischen den einzelnen Policen.

"Es lohnt sich also, nicht nur beim Autokauf, sondern auch beim Abschluss der Kfz-Versicherung auf ein optimales Preis-Leistungsverhältnis zu achten", unterstreicht Janine Pentzold, Versicherungsexpertin bei toptarif.de (www.toptarif.de). "Vor dem Abschluss einer Police für das neue Fahrzeug sollten Verbraucher deshalb verschiedene Angebote vergleichen, um für den passenden Versicherungsschutz nicht unnötig tief in die Tasche greifen zu müssen."

Höchste Einsparpotenziale bei Singles und Vielfahrern

Besonders lohnenswert ist dieser Vergleich für Singles und Vielfahrer. So zahlt ein 30-jähriger Single für seinen neuen Ford Focus bei preiswerten Versicherern in den 16 Landeshauptstädten durchschnittlich rund 570 Euro weniger als bei teuren Policen. Am größten ist der Preisunterschied für einen Single in Berlin: Hier werden im besten Falle mit nur 668 Euro für den Haftpflicht- und Vollkaskoschutz bis zu 707 Euro weniger fällig als bei teureren Angeboten - eine Differenz von knapp 52 Prozent. Ähnlich hoch fallen die Preisunterschiede beim Vielfahrer aus: Versichert dieser seinen neuen 5er BMW günstig, zahlt er durchschnittlich rund 564 Euro weniger als bei teuren Angeboten. Die größte Differenz lässt sich für Vielfahrer ebenfalls in Berlin verzeichnen - preiswerte Policen kosten hier rund 713 Euro weniger pro Jahr als teurere Versicherungen.

"Aber auch Familien und Rentner können von einem Vergleich verschiedener Angebote und der Entscheidung für preiswertere Kfz-Policen profitieren und die jährlichen Versicherungskosten optimieren", führt Pentzold weiter aus. So zahlt eine Familie für günstige Policen ihres neuen VW Passat in allen Landeshauptstädten im Schnitt rund 407 Euro weniger als bei teureren Angeboten. In Berlin liegt die Preisdifferenz sogar bei 505 Euro pro Jahr. Und auch bei einem Rentnerehepaar mit einem neuen Skoda Octavia differieren die Preise der Policen stark. Trotz hoher Schadensfreiheitsrabatte und einer geringen jährlichen Fahrleistung liegt das Einsparpotenzial mit durchschnittlich 118 Euro immerhin noch bei etwa 30 Prozent der Jahresprämie.

Berliner können am meisten sparen, die Schweriner am wenigsten

Bei der Auswertung der Preisunterschiede innerhalb einer Stadt über alle vier Profile hinweg ergeben sich im Vergleich aller Landehauptstädte die größten Einsparpotenziale in Berlin (515 Euro), Hamburg (474 Euro) und Wiesbaden (452 Euro). Schlusslichter bei der Höhe der Preisdifferenzen über alle Profile hinweg sind die Landeshauptstädte Mecklenburg-Vorpommerns (Schwerin mit durchschnittlich 349 Euro), Schleswig-Holsteins (Kiel mit 374 Euro) und der Stadtstaat Bremen (381 Euro).

"Beim Kauf eines neuen PKW besteht immer die Möglichkeit, den Versicherer frei zu wählen, eine eventuell bestehende Police des vorherigen PKW muss nicht fortgeführt werden. Der neue Wagen kann also bei einem anderen Anbieter versichert werden", erklärt Janine Pentzold. "Und auch wer derzeit keinen Neuwagenkauf plant, sollte den eigenen Versicherer regelmäßig auf den Prüfstand stellen", betont die Versicherungsexpertin. Hilfreich sind hierfür kostenlose Verbraucherportale im Internet wie toptarif.de (www.toptarif.de).

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de/kfz-versicherung) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 49 800 können sich Verbraucher schnell und unkompliziert über Kfz-Versicherungstarife informieren und kostenlos zu alternativen Angeboten wechseln.

* Center Automotive Research (CAR): "Preiskampf im deutschen Automarkt nimmt zu (Juli 2012)"
** Ermittlung beliebter PKW-Modelle auf Basis der Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes zu den Neuanmeldungen im Juli 2012.
*** Fahrerprofile:

Single: Mann, ledig, 30 Jahre, Angestellter, kein Wohneigentum, Ford Focus 1.6, Alleinfahrer, 16.000 km jährliche Fahrleistung, Schadenfreiheitsklasse 5, Wagen parkt auf der Straße, Kfz-Haftpflicht mit Vollkaskoschutz (300 Euro SB VK, 150 Euro SB TK), freie Werkstattwahl, nur Angebote mit erhöhten Deckungssummen im Haftpflichtfall, Neupreisentschädigung von mindestens 12 Monaten und dem Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit

Familie: Ehepaar, beide 36 Jahre, Ehemann ist Fahrzeughalter und Hauptfahrer, beide angestellt, 2 Kinder unter 17 Jahre, Reihenhaus, VW Passat Variant 1.6 TDI, Wagen parkt in abschließbarer Einzelgarage, 24.000 km jährliche Fahrleistung, nur Ehegatten fahren mit dem Auto, Schadenfreiheitsklasse 10, Kfz-Haftpflicht mit Vollkaskoschutz (300 Euro SB VK, 150 Euro SB TK), freie Werkstattwahl, nur Angebote mit erhöhten Deckungssummen im Haftpflichtfall, Neupreisentschädigung von mindestens 12 Monaten und dem Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit

Vielfahrer: angestellter Geschäftsführer, 52 Jahre, verheiratet, keine Kinder unter 17 Jahre, er ist Fahrzeughalter und Hauptfahrer, BMW 523i, Eigentumswohnung, Tiefgarage Mehrfamilienhaus, Fahrleistung 42.000 Kilometer pro Jahr, Schadenfreiheitsklasse 14, Wagen wird vorrangig privat genutzt, Kfz-Haftpflicht mit Vollkaskoschutz (300 Euro SB VK, 150 Euro SB TK), freie Werkstattwahl, nur Angebote mit erhöhten Deckungssummen im Haftpflichtfall, Neupreisentschädigung von mindestens 12 Monaten und dem Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit

Rentner: Ehepaar, beide 67 Jahre, nur Mann fährt, Skoda Octavia 1.2 TSI, Eigenheim, Einzelgarage, 7.000 km jährliche Fahrleistung, Schadenfreiheitsklasse 25, Kfz-Haftpflicht mit Vollkaskoschutz (300 Euro SB VK, 150 Euro SB TK), freie Werkstattwahl, nur Angebote mit erhöhten Deckungssummen im Haftpflichtfall, Neupreisentschädigung von mindestens 12 Monaten und dem Verzicht auf den Einwand grober Fahrlässigkeit

Toptarif Internet GmbH

toptarif.de ist eines der führenden deutschen Verbraucherportale im Internet für den kompetenten Tarifvergleich. Auf www.toptarif.de können Verbraucher mit minimalem Aufwand attraktive Angebote in den Kategorien Strom, Gas, Versicherungen, Finanzen und DSL recherchieren und auf Wunsch direkt zu einem neuen Anbieter wechseln. Für eine individuelle und transparente Beratung steht das angeschlossene Servicecenter telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 - 10 30 49 800 zur Verfügung. Zudem finden Verbraucher auf dem Portal viele nützliche Tipps und Informationen rund um den Anbieterwechsel. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig.

Seit der Gründung im Sommer 2007 hat toptarif.de mehrere Hunderttausend Verbraucher beraten und beim Wechsel zu günstigeren Anbietern unterstützt. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und beschäftigt aktuell rund 80 Mitarbeiter am Standort Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Extraschutz ab sofort auch als Reparaturprodukt erhältlich

, Finanzen & Versicherungen, Einhaus-Gruppe GmbH

Extrapolice24 bietet seinen Vertriebspartnern ab sofort die Möglichkeit, den Extraschutz24 mit einem Reparaturservice anzubieten. „Es gibt nach...

Eigentümer haften unbegrenzt und auch ohne Verschulden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

In den Wintermonaten läuft die Heizung auf Hochtouren. Wer mit Öl heizt, trägt eine große Verantwortung. Schon ein Liter Heizöl kann eine Million...

Disclaimer