Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157192

Stefan Wagner wird neuer Nachrichtenchef von FOCUS Online

(lifePR) (München, ) Stefan Wagner (42), stellvertretender Leiter des Ressorts Ausland beim Nachrichtenmagazin FOCUS, wird neuer Nachrichtenchef von FOCUS Online.

Wagner ist damit nicht nur für die aktuellen Ressorts Politik und Panorama verantwortlich, sondern auch für die journalistische Gestaltung der Homepage von FOCUS Online. "Wir sind begeistert, dass wir diesen exzellenten Kollegen für uns gewinnen konnten", erklärt Jochen Wegner, Chefredakteur von FOCUS Online.

Stefan Wagner, der seit 1999 bei FOCUS verschiedene Positionen bekleidete, war zuvor als Redakteur bei der Nachrichtenagentur Reuters und als freier US-Reporter unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, GEO Special und das FAZ-Magazin tätig. Wagner tritt Mitte Mai die Nachfolge von Iris Mayer an, die als Nachrichtenchefin zur Deutschen Presse-Agentur dpa wechselt.

Über FOCUS Online:

FOCUS Online (www.focus.de) ist mit aktuell 3,66 Millionen Nutzern (AGOF internet facts 2009-IV) pro Monat eines der erfolgreichsten journalistischen Angebote im deutschsprachigen Internet. FOCUS Online wird von der TOMORROW FOCUS Portal GmbH herausgegeben, einer Tochtergesellschaft der TOMRORROW FOCUS AG, München. Die börsennotierte TOMORROW FOCUS AG, München, ist ein unabhängiger, breit aufgestellter Internet-Medienkonzern mit dem Hauptaktionär Hubert Burda Media.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer