Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139190

Stückwerk No° 7 - "Schlafen, vielleicht träumen"

Junges Theater zeigt Ausschnitte aus seiner Arbeit

(lifePR) (Nordhausen, ) "Stückwerk" - das ist die Gala des Jungen Theaters. Am 9. Januar gibt es um 19.30 Uhr im Theater Nordhausen unter dem Motto "Schlafen, vielleicht träumen" wieder Dinge zu sehen, die so nie wieder auf die Bühne kommen werden. Zum Teil werden sie extra dafür einstudiert, zum Teil werden Ausschnitte aus Stücken gezeigt, die vor der Premiere stehen. Und die Vielfalt ist gewaltig, denn das Junge Theater wächst. Etwa 50 Kinder und Jugendliche spielen derzeit im Theaterjugendclub in 6 Produktionen, auch die Zappelinis haben viele neue Gesichter dazu gewonnen und bilden einen stattlichen Zirkus mit 30 jungen Artisten. Zum "Stückwerk" kommen die vielen Mitwirkenden des Jungen Theaters einmal im Jahr zusammen und zeigen, was sie gerade erarbeiten.

Zu sehen gibt es Breakdance und Artistik vom Feinsten vom jungen Zirkus Zappelini, der Theaterjugendclub gibt einen Einblick in seine neuen Produktionen "Nachsitzen" und "Gefährliche Liebschaften". Als Gäste sind Schüler der Tanzschule Taimba auf der Bühne. Die Kreismusikschule Nordhausen wird mit Schülern ebenso vertreten sein wie die Regelschule Hainleite, die Ausschnitte aus einem Stück präsentiert, an dem sie seit den Schultheatertagen weitergearbeitet hat.

"Stückwerk N° 7" teilt sich in zwei Abschnitte. Vor der Pause sind die jüngeren Akteure an der Reihe, danach die Beiträge der Älteren.

Karten zum Preis von drei Euro gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer