Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69541

1250ste Vorstellung und Premiere

(lifePR) (Theater Lindenhof, Melchingen, ) Am Samstag, 18. Oktober 2008 um 20:00 Uhr wird die 1250. Vorstellung des Lindenhof-Klassikers "Kenner trinken Württemberger" gespielt und der neueste Streich "Kenner Zwei" der beiden Lindenhofurgesteine Hurm und Zellmer feiert Premiere.

25 Jahre "Kenner trinken Württemberger": Die 1250ste! Ja, Tatsach', indeed, es ist Europas meistgespielter Theaterabend in gleichbleibender Besetzung: Im Oktober 1983 begannen Bernhard Hurm und Uwe Zellmer mit Ihrem Thaddäus-Troll-Abend, Titel: "Er hat niemandem Furcht eingeflößt", aus Trolls Nachruf auf sich selbst. Sieben Jahre später, 1990, wurde daraus "Kenner trinken Württemberger". Seither "reift er und reift" (Schwäbisches Tagblatt). Zum Oktoberjubiläumsfest nun die lange Trollnacht mit Kenner trinken Württemberger und Kenner Zwei, Geschichten von Liebe und Wein, Land und Leuten, Gott und die Welt.

Lassen Sie sich berauschen! In der Pause gibt's zur Stärkung a bissle was zom Veschbra ond a bissle was zom Trenka, a Viertele Trollinger omasuschd. Die Laudatio hält Staatssekretär Hubert Wicker.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Countdown für die Eisgala "Emotions on Ice" läuft

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

In wenigen Tagen präsentiert die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentre­n GmbH gemeinsam mit Spotlight Productions mit der zweiten Auflage von „Emotions...

ARD Kroatien Krimi Kommissar Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

ARD / Degeto verlängert „Kroatien Krimi“ Reihe mit Lenn Kudrjawizki in einer der Hauptrollen. Nach der erfolgreichen Ausstrahlung stehen nun...

DER NUSSKNACKER in Darmstadt / ASCHENPUTTEL in St. Petersburg

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

In der laufenden Spielzeit findet erstmalig ein besonderer Austausch zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Leonid Yacobson Ballet aus...

Disclaimer