Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542008

Grenzgänger 2015 - Thalia Treffpunkt Festival vom 17. bis 27. Juni 2015 im Thalia in der Gaußstraße und Stadtteil- und Kulturzentrum ,Motte' in Ottensen

(lifePR) (Hamburg, ) Grenzen überschreiten, sich Freiräume eröffnen, selbstbestimmtes Leben jenseits von Zwängen erobern, zum Grenzgänger werden in persönlicher, gesellschaftlich-kultureller wie auch politischer Hinsicht. In sehr unterschiedlicher Weise finden sich diese Aspekte in den gezeigten Inszenierungen des diesjährigen Grenzgänger-Festivals vom 17. bis 27. Juni 2015 im Thalia in der Gaußstraße und Stadtteil- und Kulturzentrum ,Motte' in Ottensen. Neben extremen Erfahrungen und Erlebnissen suchen Jugendliche, besonders auch die Eisenhans-Gruppen nach Auswegen aus bekannten Mustern. Sie orientieren sich dabei in den Theaterprojekten Motive aus literarischen Vorlagen wie Kleists "Käthchen von Heilbronn", Grass' "Blechtrommel", Lenz' "Deutschstunde", Khemiris "Ich rufe meine Brüder", die Handlungsanleitungen bieten und neue Welten, aber auch eigene Begrenzungen beleuchten.

Dabei werden ganz grundsätzliche Fragen nach Identität und Fremdsein aufgeworfen. Die Darstellungsweisen können unterschiedlicher nicht sein. Musik, Tanz und Choreographien, Theater, Performance und Video, aber auch selbst verfasste Texte zeigen die vielfältigen Möglichkeiten, die sich vor allem junge Leute heute erobern. Neben unserer Theatergruppe

"Gott und die Welt und Ich", eine Zusammenarbeit des Thalia Theaters und des CJD Hamburg mit jugendlichen Neu-Zugewanderten, haben wir die Theatergruppe SZOL HA mit erwachsenen Flüchtlingen, die sich in Kooperation mit dem Landestheater Schleswig-Holstein in Rendsburg gegründet hat, zu einem Gastspiel eingeladen.

Beim Thalia Treffpunkt können nicht nur junge Menschen mit Theatermachern und Theaterpädagogen praktische Erfahrungen sammeln: In Improvisationen, mit Texten, mit Kostüm und Maske, in Gesprächen mit Schauspielern, Regisseuren und Dramaturgen und in den Werkstätten. Jeden Monat starten Theatergruppen und Workshops, in denen Themen und Stoffe er- und bearbeitet werden, um die es in den neuen Thalia-Stücken geht. Außerdem finden sich in dem Programm Projekte, die sich mit Fremdheit und Leben in der Stadt beschäftigen, wie z.B. Performance-Gruppen zu den Lessingtagen, verschiedene Ausstattungskurse oder Workshops-on-demand.

"Grenzgänger" ist ein junges Festival mit insgesamt 10 Produktionen, davon 8 Premieren, 1 Gastspiel und 1 Konzert, die in 16 Vorstellungen in 11 Tagen im Thalia in der Gaußstraße gezeigt werden. Das Programm finden Sie als PDF im Anhang.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Bauprofile" 2017 - Ausstellung der Bau-Abschlussarbeiten

, Kunst & Kultur, Fachhochschule Lübeck

Mit der Ausstellungseröffnun­g der Bauprofile am 31. Januar 2017 beendet der Fachbereich Bauwesen das Wintersemester 2016/ 2017. Der Dekan des...

Vortrag mit Michael Stuka - Grandioses Afrika

, Kunst & Kultur, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Erleben Sie Südafrika, das ,,schönste Ende der Welt“ und für viele noch immer das Top Reiseziel. Die Heimat Nelson Mandelas ist bunt und begeistert...

Nur noch zwei Vorstellungen: Spiegelungen

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Freitag, 27. Januar und Freitag, 03. Februar sind die beiden letzten Vorstellungen des Dreiteilers SPIEGELUNGEN am Staatstheater Darmstadt...

Disclaimer