Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134839

Spannendes Finale: Wer wird Deutschlands Nachwuchsautor?

Sieben Jungautoren ziehen in Finale des Thalia-Nachwuchswettbewerbs

(lifePR) (Hagen, ) Sieben Namen - sieben Geschichten im Zeichen des Wettbewerbthemas "15 Minuten". Bei vier Live-Lesungen in Hamburg, Berlin, Münster und Nürnberg wurde entschieden und sieben Jungautoren in das Finale des Wettbewerbs von Thalia und KulturSPIEGEL gewählt. Pro Event wurden zwei Preise vergeben, ein Publikumspreis aus Online-Voting und Live-Lesung, ein weiterer als Jury-Preis. Alle Sieger treten am 7. Dezember in Hamburg auf die Bühne der Kulturkantine des SPIEGEL-Verlags. Die Jury überzeugte Franziska Wilhelm (28) aus Leipzig, Mareike Dottschadis (18) aus Berlin sowie Aiko Onken (31) aus Berlin. Beim Publikum siegten die Geschichten von Nora Gantenbrink (23) aus Münster, Lisa Kreißler (26) aus Berlin und Simone Schmon (35) aus Heidelberg. Leif Randt (25) aus Berlin konnte mit seiner Version der "15 Minuten" Jury und Publikum gleichsam überzeugen. Insgesamt über 500 Zuschauer gaben in den Lesungen ihre Stimme ab, um die Nachfolger von Dan Brown oder Joanne K. Rowling zu fördern.

Das Wettbewerbsthema gab einen Ansatz, der in den sieben Siegergeschichten des Halbfinales in gänzlich unterschiedlichen Variationen umgesetzt wurde. Leif Randt lässt in "Spätsommer 2010" vier Personen in unterschiedlichen Gedankenwelten auf einem Autobahnrastplatz eine Fahrt an den Gardasee unterbrechen, während Franziska Wilhelm in ihrer Geschichte "Udo, Stress und Tempo" eine urkomische und sehr genau beobachtete Szene skizziert. Neben dem Hund "Stress" zeigt die Geschichte, was Menschen im alltäglichen Beziehungsleben der schnellen Zeit erleben. Auch die weiteren fünf Siegergeschichten sind die Lektüre wert: Bis zum 3. Dezember geht das online unter www.thalia.de/nachwuchsautoren oder www.kulturspiegel.de/nachwuchsautor, wer lieber einen Live-Eindruck der Lesungen haben möchte, findet dort auch die Podcasts der Geschichten.

Am 7. Dezember findet der finale Event in Hamburg statt. Die Kulisse wurde mit Bedacht gewählt, in der Kulturkantine des SPIEGEL-Verlags traten schon zahlreiche Künstler auf. Die im wilden Stil der 70er gehaltene Kantine bietet Raum für das Publikum, dessen Stimme für den Publikumspreis gefragt ist. Wie auf den regionalen Veranstaltungen werden auch im Finale ein Jury- und ein Publikumspreis verliehen. Zusätzlich haben die Veranstalter einen weiteren Preis ausgelobt, den die Jury verleihen wird. Zahlreiche Geschichten wurden von Autoren unter 18 verfasst: "Um der Tatsache gerecht zu werden, wird unter den jüngsten der Autoren ein besonderer Preis ausgelobt", erklärt Saskia Maaßen von Thalia. Wer als Gesamtsieger aus dem Rennen geht, darf mit Spannung erwartet werden.

Thalia Medienservice GmbH

Thalia (www.thalia.de) zählt zu den führenden deutschen Buchhändlern und ist mit rund 240 Buchhandlungen sowie mit seinem Online-Shop www.thalia.de rund um die Uhr und an jedem Ort mit herausragender Qualität und exzellentem Service für seine Kunden verfügbar. Zudem ist das Unternehmen auch der Lesekultur in allen Darreichungsformen tief verbunden. Dazu zählt auch das starke Engagement von Thalia im Bereich der elektronischen Bücher. Auch der Jungautoren-Wettbewerb gemeinsam mit dem Hamburger KulturSPIEGEL unter dem Motto "15 Minuten" zeigt die Verpflichtung des seit 1919 bestehenden Unternehmens gegenüber der Kultur. Am 7. Dezember wird der endgültige Sieger des Wettbewerbs in Hamburg gekürt und im KulturSPIEGEL mit seiner Geschichte veröffentlicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer