Mittwoch, 18. Januar 2017


Die Technische Hochschule Wildau präsentiert sich zur ILA 2012 als Kompetenzzentrum für Luftfahrttechnik und Luftverkehrsmanagement

(lifePR) (Wildau, ) Anlässlich der ILA Berlin Airshow 2012 stellt die Technische Hochschule Wildau auf dem Gemeinschaftsstand des Landkreises Dahme-Spreewald (Halle 3, Stand 3108) ihre Kompetenzen für Luftfahrttechnik und Luftverkehrsmanagement vor. Im Mittelpunkt stehen die grundständigen Bachelor- und Masterstudiengänge "Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik" sowie die postgradualen Studiengänge "Master of Business Administration" (MBA) mit der Spezialisierung Luftverkehrsmanagement und "Master in Aviation Management" (AVIMA).

Als "Forschende Hochschule" und Wissenschaftspartner für zahlreiche Unternehmen präsentiert die TH Wildau darüber hinaus Ergebnisse interdisziplinärer Arbeit in der Luftfahrttechnik. Der Schwerpunkt des Fachgebietes liegt in Entwicklung, Konstruktion, Bau, Erprobung sowie im Einsatz von unbemannten Kleinflugzeugen bis maximal 25 kg. Diese Fluggeräte können unter anderem zur Erzeugung hochwertiger Luftbildaufnahmen eingesetzt werden.

Zur ILA wird die Messdrohne ATISS (Autonomous Testbed for Integrated Sensor System) gezeigt. Der Motorsegler verfügt über ein vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickeltes 3D-Messkamerasystem, mit dem es möglich ist, texturierte Geländemodelle zu erstellen. Hierbei werden während des Fluges von zwei hochauflösenden Digitalkameras synchronisierte Bilder aufgenommen. Das neuartige, robotisch gesteuerte Kamerasystem ermöglicht Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln. Das 3D-Modell entsteht computergestützt in einem anschließenden Postprocessing.

Am ILA-Rahmenprogramm ist die TH Wildau mit zwei internationalen Veranstaltungen beteiligt: Am 10. September 2012 findet bereits zum fünften Mal die Konferenz "HUMAV - Human Resource Management in European Aviation" (Personalmanagement in der europäischen Luftfahrt) statt. Am 10. und 11. September 2012 befasst sich ein OECD-Workshop am Beispiel der BER-Flughafenregion mit "Indikatoren für den lokalen Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft in Deutschland".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Verdienstkreuze für Professoren der FH Lübeck

, Medien & Kommunikation, Fachhochschule Lübeck

Am 16.01.2016 wurden Prof. Dr. Hans-Dieter Reusch und Prof. M.S. Dipl.-Ing. Dr. rer. nat. h.c. (mult.) Rudolf Taurit von der Fachhochschule Lübeck...

Verabschiedung Prof. Dr. Litz, Vizepräsident

, Medien & Kommunikation, Fachhochschule Lübeck

Am Donnerstag, 19. Januar 2017, wird Prof. Dr. Joachim Litz, Vizepräsident der Fachhochschule Lübeck, offiziell in den Ruhestand verabschiedet....

Innovationen und regionale Produkte zum Jubiläum

, Medien & Kommunikation, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Vom 20. bis 29. Januar füllt sich die Brandenburg-Halle 21a anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2017 wieder mit einer Vielzahl Brandenburger...

Disclaimer