Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155198

Brünett oder blond - auch beim Holz zeigt Farbe Charakter

(lifePR) (Ried i.I., ) Natürlich, belastbar und vielseitig: Holz hat ein ganz besonderes Charisma. Kein Wunder, dass der traditionelle Werkstoff inzwischen zum Trendmaterial avanciert ist. Denn Holz ist nicht gleich Holz: bei keinem anderen Rohstoff gibt es eine so große Vielfalt. Jeder Baum hat seinen eigenen Charakter. "Bäume sind Leben und das spürt man.", sagt TEAM 7 Chefdesigner Jacob Strobel. "Die Natur ist ein Künstler und zeichnet mit Jahresringen und Farben ein immer neues Bild."

Jeder Baum hat Charakter

Möbel aus Naturholz sind von Anfang an Unikate. Je nach Holzart und Oberflächenbehandlung ändert sich ihre Ausstrahlung vollkommen: der helle Ahorn mit seiner feinen Struktur wirkt filigran, dunkler Nussbaum besonders edel, die kräftige Eiche bekommt durch ihre deutlich sichtbaren Jahresringe eine ganz eigenständige Ausdruckskraft.

Auch bei Hölzern gibt es Vorlieben und Trends, die wesentlich vom Zeitgeist getragen werden. "Dunkle Hölzer bleiben nach wie vor wichtig.", sagt Jacob Strobel. " Derzeit besonders gefragt ist der Nussbaum, weil er eine exklusive Anmutung besitzt. Ein Gegentrend dazu sind helle Hölzer wie die Eiche. Sie hat eine klare Maserung und wirkt durch ihre Haptik und Struktur sehr individuell. Die Pore ist zum Beispiel sichtbar, man kann sie sogar fühlen. Noch deutlicher wird das bei Wildeiche und Kernbuche, hier ist die Maserung richtig eigenwillig, ja besitzt viel Charakter. Diese Hölzer sind ganz deutlich im Kommen."

Ursprünglich im Holz, klar im Design

Wo das Holz besonders ausdrucksvoll ist, wird die Formensprache klar gehalten: Naturholzmöbel werden aktuell sehr zurückhaltend gestaltet. Das Material darf in großer Fläche wirken, eine grifflose Optik betont die konsequente Horizontalität des Designs. Der Kontrast mit kühlem Farbglas unterstreicht die Wärme des Materials und schenkt den Möbeln eine moderne Anmutung.

Natur als Lebensgefühl

Der Trend zu ursprünglichen Hölzern ist Ausdruck eines veränderten Lebensgefühls: man möchte sich ein Stück Natur ins Haus holen, sich mit Dingen umgeben, die natürlich, gesund und nachhaltig sind. Holz schenkt Vertrauen, Geborgenheit, signalisiert Wertbeständigkeit und Qualität. Es belebt die Sinne mit seinem Duft, ist gesund und nachhaltig.

"Die aktuelle Diskussion zum Klimawandel lässt viele Menschen umdenken. Umweltschutz fängt schon bei den Produkten an.", sagt Jacob Strobel. "Natürliche Werkstoffe lassen sich problemlos wieder in den Kreislauf der Natur zurückführen. Holz hat darüber hinaus den Vorteil, dass der Baum sein ganzes Leben lang Sauerstoff produziert und CO2 aufnimmt. Produkte aus Holz sind also klimaneutral und das ist immer mehr Menschen wichtig."

Nachhaltig schön: Design und Verarbeitung sind entscheidend

Wirklich nachhaltig ist allerdings nur, was lange hält. Design und Verarbeitung spielen eine ebenso große Rolle, wie das Material. Da Holz lebt und arbeitet ist es wichtig, seine urwüchsigen Kräfte zu zügeln und die natürlichen Eigenschaften zu bewahren. Schonend getrocknet und nur mit natürlichem Kräuteröl behandelt, kann sich das Holz nicht verziehen, Kratzer und Dellen können mühelos ausgebessert werden. Nur perfekte handwerkliche Verarbeitung garantiert, dass ein Möbel aus Naturholz ein Leben lang in Form bleibt. Und ist diese Form auch noch zeitlos schön, dann ist auch lebenslange Freude garantiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer