Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63866

Team Suzuki Inotec zweimal in den Top Ten in Dublin

(lifePR) (Bensheim, ) Zur 13. Runde der FIM Motocross Weltmeisterschaft traf sich die Cross-Elite am Wochenende in Irland. Die Strecke auf der "grünen Insel" hatte es in sich. Im Infield der berühmten Fairyhouse Pferderennbahn gingen die Motocrosser an den Start und da die Iren ihr Wetter in- und auswendig kennen, war die Strecke bestens präpariert: Um Schlamm zu vermeiden wurde der Kurs ganz einfach mit Holzhackschnitzeln bedeckt.

Doch trotz des ungewohnten Terrains zeigten die beiden Suzuki Inotec Piloten gute Leistungen. Vor rund 18 000 Zuschauern glänzte Clement Desalle (MX1)mit dem neunen Platz und Xavier Boog (MX2) kam auf Rang 10.

Am Samstag legte Xavier Boog so richtig los. Nach regelmäßigen Trainingsresultaten um die Top 5 beendete er seinen Qualifikationslauf als Vierter und sicherte sich damit Startplatz sieben.

Im ersten Lauf startete der Elsässer gut, doch in den ersten Runden hatte er einige Probleme den richtigen Rhythmus zu finden. Aber Runde für Runde kam der 20jährige besser in Fahrt und gegen Rennmitte war er sogar einer der Schnellsten auf der Strecke. Nach einigen Positionskämpfen sprang am Ende der neunte Rang heraus.

Im zweiten Lauf war Boogs Reaktion nicht optimal und nach der ersten Kurve war der Elsässer nur im hinteren Mittelfeld zu finden. Boog gab aber nicht auf und ergatterte sich schnell einige Positionen zurück. Als die Renndistanz abgelaufen war überquerte der Franzose als Neunter die Ziellinie.

Clement Desalle konnte in der MX1 Klasse am Samstag im Zeittraining überzeugen, denn er wurde Neunter. Diese Startposition setzte der junge Belgier dann in beiden Läufen in eine gute Anfangsposition um.

Im ersten Lauf ging Desalle aber noch in der ersten Runde nach einem Vorderrad- Rutscher zu Boden. Vom allerletzten Platz kämpfte sich der 19jährige Belgier, in einer Aufholjagd der Extraklasse, noch bis auf Rang vierzehn.

Das zweite Rennen begann MX Panda unter den ersten fünf, doch der übermutige KTM Pilot Jonathan Barragan, schoss das junge Talent auf seiner Suzuki ab und verwies ihn auf die elfte Position. Desalle ließ sich aber nicht entmutigen, fuhr mit einem guten Rhythmus konstante Rundenzeiten und wurde am Ende sogar noch Achter.

Xavier Boog(9./ 9.): " Ich kam schon samstags gut mit der ungewohnten Strecke zurecht. Ich konnte immer in die Region der Top 5 fahren. Eigentlich wäre im Pre-Qualifing Training mehr drin gewesen, aber wir musste noch etwas an der Abstimmung des Motorrads arbeiten und somit hatte ich am Ende nur für zwei schnelle Runden Zeit, welche ich dann auf Sicherheit gefahren bin.

Mein erster Start war ganz gut, aber ich machte noch auf der ersten Geraden einen taktischen Fehler und reihte mich in der zweiten Kurve unter den Top 15 ein. Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten meinen Rhythmus zu finden, aber das wurde jede Runde besser und ich wurde richtig schnell. Ich konnte mich noch bis auf Rang neun nach vorne kämpfen. Der zweite Start war dann richtig schlecht, aber ich konnte von Anfang an Boden gutmachen und mich erneut auf Rang neun nach vorne kämpfen."

Clement Desalle (14./ 8.): " Es ist zwar nicht meine Lieblingsstrecke, aber trotzdem kam ich mit den Bodenverhältnissen gut klar. Meine Qualifikation war mit Rang neun nicht schlecht. Den ersten Start erwischte ich ganz gut, doch noch in der ersten Runde rutschte mir in einer Kurve das Vorderrad weg und ich stürzte. Ich war ganz hinten, kämpfte mich aber im Laufe der Renndistanz noch bis auf Rang vierzehn nach vorne. Der zweite Start war super und ich konnte ein paar Runden in den Top Ten fahren. Barragan schoss mich dann ab und ich musste einige Positionen einbüßen. Alles in allem bin ich aber ganz zufrieden."

Schon in einer Woche wird das Team Suzuki Inotec in das niederländische Lierop reisen und den vorletzten Grand Prix der Saison bestreiten.

Ergebnisse: www.motocrossmx1.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer