Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159692

Roczen übernimmt Führung in der MX2-WM

MX2-Motocross Weltmeisterschaft Valkenswaard/ Niederlande

(lifePR) (Bensheim, ) Teka Suzuki Europe World MX2-Pilot Ken Roczen feierte mit Platz zwei beim Grand Prix der Niederlande auf dem Eurocircuit in Valkenswaard seine dritte Podestplatzierung in Folge.

Die dritte von 15 Runden der FIM-MX2-Weltmeisterschaft fand vor 22.000 Zuschauern statt und vermittelte einen Eindruck, wie stark Roczen mittlerweile auch auf Sand unterwegs ist.
Der junge Deutsche wurde in beiden Rennen Zweiter und übernahm damit erstmals auch die WM-Führung in seiner noch jungen, gerade mal ein Jahr alten Grand-Prix-Karriere.

Roczen, der kommende Woche 16 Jahre alt wird, überließ es zwar Jeffrey Herlings, seinen seit 168 Tagen bestehenden Rekord als jüngster Grand-Prix-Sieger zu brechen, doch zeigte der Sieger des deutschen Grand Prix' 2009 auf der welligen Strecke in den beiden harten Rennen eine solide und effiziente Leistung. Roczen ließ keinen Zweifel daran, dass er 2010 zum Kreis der Titelaspiranten zählt. Dies untermauerte er auch mit seiner Pole Position am Samstag und einem Triumph im Qualifikationsrennen.

Sein Teamkollege Arnaud Tonus hat über den Winter stark an seinen fahrerischen Fähigkeiten auf Sandpisten gearbeitet, und dies hat Früchte getragen. Der Schweizer fuhr im ersten Lauf zu einem passablen fünften Rang, nachdem er anfangs sogar mit Roczen mithielt, gegen Ende des zweiten Durchgangs aber einen kleinen Ausrutscher hinnehmen musste und auf Platz neun ins Ziel kam. Mit Gesamtrang neun vermochte er dem Wochenende aber dennoch Positives abzugewinnen.

Roczen führt in der Weltmeisterschaft nun mit einem Punkt Vorsprung vor Marvin Musquin sowie mit acht Zählern vor Herlings. Tonus ist Fünfter mit lediglich 17 Zählern Rückstand.

Nach einer anstrengenden Vorbereitungsphase mit zahlreichen nationalen und internationalen Verpflichtungen, des kürzlich bestrittenen ADAC-MX-Masters-Auftakts sowie der drei WMRunden kann das Team nun eine kleine Verschnaufpause einlegen, bevor es in der kommenden Woche zum Grand Prix von Portugal nach Agueda reist. Dort hatte Ken Roczen 2009 seinen ersten WM-Lauf bestritten.

Ken Roczen:

"Wieder Zweiter zu warden ist okay, denn ich will kühlen Kopf bewahren und weiterhin solche Ergebnisse einfahren. Zwar wurde ich Zweiter, konnte aber die WM-Führung übernehmen.
Bekanntlich gilt 'Nobody is perfect', doch an ein paar Kleinigkeiten müssen wir noch arbeiten.
Auf Sand werde ich immer besser, und es folgen ja noch einige Rennen auf Strecken wie dieser. Jetzt bin ich WM-Leader, möchte aber weiterhin vor allem Spaß am Fahren haben. Ich freue mich auf Portugal und hoffe, dort wider auf dem Podest zu stehen."

Arnaud Tonus:

"Ich bin recht zufrieden, wenngleich ich mich über den leichten Sturz im zweiten lauf natürlich ärgere. Aber ich spüre, wie ich auf Sand immer besser in Fahrt komme und weiß, dass heute ein besseres Ergebnis drin gewesen wäre. Dennoch ist es erfreulich zu sehen, dass sich meine Arbeit auf der Strecke auszahlt, wenngleich es nach wie vor Dinge gibt, die ich verbessern kann. Im zweiten Durchgang habe ich etwas meinen Rhythmus verloren, und so war es kein perfekter Grand Prix für mich. Doch es hätte auch schlechter laufen können."

Ergebnisse

MX2 Moto1: 1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 40:38.808; 2. Ken Roczen (GER, Teka Suzuki Europe World MX2), +0:11.538; 3. Shaun Simpson (GBR, KTM), +0:31.190; 4. Steven Frossard (FRA, Kawasaki), +0:32.125; 5. Arnaud Tonus (SUI, Teka Suzuki Europe World MX2), +0:45.966; 6. Christophe Charlier (FRA, Yamaha), +0:55.075; 7. Joel Roelants (BEL, KTM), +0:59.618; 8. Marvin Musquin (FRA, KTM), +1:10.331; 9. Harri Kullas (FIN, Yamaha), +1:10.864; 10. Zach Osborne (USA, Yamaha), +1:26.462.

MX2 Moto2: 1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 39:11.832; 2. Ken Roczen (GER, Teka Suzuki Europe World MX2), +0:12.186; 3. Steven Frossard (FRA, Kawasaki), +0:37.194; 4. Jereeemy van Horebeek (BEL, Kawasaki), +0:51.914; 5. Marvin Musquin (FRA, KTM), +1:05.231; 6. Joel Roelants (BEL, KTM), +1:10.994; 7. Shaun Simpson (GBR, KTM), +1:13.917; 8. Christophe Charlier (FRA, Yamaha), +1:14.452; 9. Arnaud Tonus (SUI, Teka Suzuki Europe World MX2), +1:27.641; 10. Jake Nicholls (GBR, KTM), +1:33.609.

MX2 Overall Result: 1. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 50 points; 2. Ken Roczen (GER, Teka Suzuki Europe World MX2), 44 p.; 3. Steven Frossard (FRA, Kawasaki), 38 p.; 4. Shaun Simpson (GBR, KTM), 34 p.; 5. Marvin Musquin (FRA, KTM), 29 p.; 6. Joel Roelants (BEL, KTM), 29 p.; 7. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), 28 p.; 8. Christophe Charlier (FRA, Yamaha), 28 p.; 9. Arnaud Tonus (SUI, Teka Suzuki Europe World MX2), 28 p.; 10. Harri Kullas (FIN, Yamaha), 22 p.

MX2 World Championship standings (after 3 of 15 rounds): 1. Ken Roczen (GER, Teka Suzuki Europe World MX2), 130 points; 2. Marvin Musquin (FRA, KTM), 129 p.; 3. Jeffrey Herlings (NED, KTM), 122 p.; 4. Steven Frossard (FRA, Kawasaki), 107 p.; 5. Arnaud Tonus (SUI, Teka Suzuki Europe World MX2), 90 p.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer