Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69167

MX-Panda "forever"

(lifePR) (Bensheim, ) Vor rund 9000 Zuschauern und bei wunderschönem Spätsommerwetter präsentierte der MSC Höchstädt das Finale der ADAC MX Masters.Die Strecke in der Nähe von Hof war perfekt vorbereitet und ließ auf ein tolles Wochenende hoffen. Clement Desalle sicherte sich auf dem KTM-Ring den zweiten Meisterschaftsrang.

Es war ein würdiges Abschlussrennen für Clement Desalle, welcher in Höchstädt beim Finale der ADAC MX Masters sein letztes Rennen für das Team Suzuki Inotec bestritten hat. Der 18jährige Belgier, welcher im nächsten Jahr für das LS Honda Team starten wird, bestätigte mit zwei Plätzen auf Rang zwei einen Vize-Meisterschaftsrang. Im ersten Lauf schloss Desalle zwar als Dritter ab, doch Ken de Dycker, der Zweiter wurde, kürzte auf der Strecke im Fichtenwald ab und erhielt eine 30 Sekunden Zeitstrafe. Im zweiten Lauf fuhr Desalle nach ein paar spannenden Positionskämpfen einem ungefährdeten zweiten Rang entgegen. In der Meisterschaftswertung belegte MX-Panda den zweiten Rang.

Mit einem 10. Startplatz ging Daniel Siegl in das Wochenende auf der Höchstädter Rennstrecke im Fichtelgebirge. Doch im ersten Lauf wurde Siegl das Startgatter zum Verhängnis, welches nicht nach unten viel.Siegl knallte mit voller Wucht in das Stahlgerüst und verletzte sich dabei an der linken Hand. Nach wenigen Runden musste er aufgrund der starken Schmerzen das Rennen frühzeitig beenden. Im zweiten Lauf wollte Siegl Schadensbegrenzung betreiben und wichtige Punkte für die Meisterschaft sammeln. Stark angeschlagen sicherte sich der Flurstädter dann doch noch 7 Punkte. In der Meisterschaftswertung reichte es am Ende für Rang neun.

Der MX2 Werkspilot Xavier Boog musste verletzungsbedingt pausieren.In der Meisterschaftswertung belegte der junge Elsässer, welcher im ganzen Jahr gegen die großen MX1 Bikes kämpfte, einen tollen vierten Rang. Der 20jährige Meyenheimer stürzte vergangene Woche beim vorletzten Lauf der ADAC MX Masters in Teutschenthal und verletzte sich am linken Handgelenk.

Clement Desalle: "Mir haben die ADAC MX Masters sehr viel Spaß gemacht und ich bin sehr traurig, dass ich das Team Suzuki Inotec verlassen muss.Hier in Höchstädt hatte ich zwei tolle Rennen und ich habe meine Abschlussveranstaltung genossen.

Daniel Siegl: " Die ADAC MX Masters waren relativ durchwachsen für mich und leider war das Finale nicht so prickelnd. Meine Qualifikation war eigentlich ganz gut, doch im ersten Lauf ist mein Startgatter nicht komplett runtergefallen und ich bin mit voller Wucht hinein geknallt. Dabei habe ich mir den linken Daumen verletzt und musste den ersten Durchgang frühzeitg beenden. Im zweiten Lauf wollte ich noch Punkte sammeln, damit ich meinen achten Rang in der Meisterschaft halten kann."

Ergebnisse und Informationen: www.adac-mx-masters.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer