Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65857

Prominente Zeichen gegen Brustkrebs

Selbstabtastung ist die beste Waffe im Kampf gegen den Brustkrebs – das finden auch deutsche Promi-Frauen und unterstützen die „Dein Touch zählt!“-Roadshow zur Aufklärung über Brustkrebs

(lifePR) (Bad Homburg/Schwalbach/Ts., ) Die "Dein Touch zählt!"-Roadshow tourt vom 30. September bis 15. Oktober durch sechs deutsche Großstädte, und das mit geballter Promi-Unterstützung. Stefanie Stappenbeck, Frauke Ludowig, Franziska Knuppe, Susann Atwell, Roberta Bieling und Anastasia Zampounidis engagieren sich als Städtepatinnen für die "Dein Touch zählt!"-Roadshow. Die Initiative von KOMEN Deutschland e.V., Verein für die Heilung von Brustkrebs, und Samsung Electronics will den öffentlichen Dialog über Brustkrebs fördern und über die Selbstabtastungsmethode als wichtige Früherkennungsmaßnahme aufklären. Immerhin liegen die Heilungschancen bei früh erkannten Mammakarzinomen unter 2cm Größe bei 90 Prozent.

Prominente Städtepatinnen

Sechs prominente Städtepatinnen unterstützen die Aufklärungsinitiative und möchten die deutschen Frauen zur regelmäßigen Selbstuntersuchung motivieren. Den Start der Roadshow am 30.09. in Frankfurt begleitet Stefanie Stappenbeck: "Ich unterstütze die "Dein Touch zählt!"-Roadshow von KOMEN und Samsung, um auch junge Frauen über die Wichtigkeit der Selbstuntersuchungsmethode aufzuklären", erklärt die in Frankfurt lebende Schauspielerin und zukünftige "Polizeiruf 110"-Kommissarin. "Schließlich können viele Frauen geheilt werden, wenn der Brustkrebs früh genug erkannt wird." Auch Frauke Ludowig, Städtepatin für Köln, freut sich, die Roadshow in ihrer Heimatstadt unterstützen zu können: "Brustkrebs macht vor niemandem Halt. Deshalb finde ich es toll, dass KOMEN und Samsung den Mut haben, Frauen direkt mit ihrer "Dein Touch zählt!"-Roadshow anzusprechen und auf sie zuzugehen." Für die Hansestadt Hamburg hat das internationale Topmodel Franziska Knuppe die Patenschaft übernommen. Ihr ist es wichtig, dass Brustkrebs nicht länger tabuisiert wird, sondern offen über die Krankheit und wichtige Früherkennungsmaßnahmen gesprochen wird. Moderatorin Susann Atwell setzt sich in der Hauptstadt für die Aufklärung über die Selbstabtastungsmethode ein. "Ich mache mir auch nicht gerne Gedanken über Brustkrebs. Aber Fakt ist, dass Vorsorge einfach die beste Therapie ist. Deswegen unterstütze ich die "Dein Touch zählt!"-Roadshow von KOMEN und Samsung in Berlin." Die RTL-Moderatorin Roberta Bieling ist in Leipzig mit dabei. "Stillen allein schützt mich nicht vor Brustkrebs", weiß die Mutter einer Tochter, "eine gesunde Lebensweise und vor allem eine regelmäßige Selbstabtastung sind wirklich wichtig, um den Brustkrebs frühzeitig zu erkennen." In München, der letzten Station der Roadshow, will die ehemalige MTV-Moderatorin Anastasia Zampounidis KOMEN helfen, Brustkrebs mehr ins Bewusstsein der Frauen zu rücken.

Janine Rothe, verantwortlich für PR bei Samsung Telecom, freut sich über soviel prominente Unterstützung für KOMEN und die "Dein Touch zählt!"-Roadshow: "Ich finde es toll, dass sich auch Promis für mehr Aufklärung in Sachen Brustkrebs und Früherkennung einsetzen!

Schließlich können gerade sie die Aufmerksamkeit auf das Thema lenken und als positive Beispiele für eine regelmäßige Selbstuntersuchung vorangehen."

Jeder Touch zählt!

Bei der Roadshow haben alle Besucherinnen des "Dein Touch zählt!"-Stands nicht nur die Gelegenheit, sich umfassend über das Thema Brustkrebs zu informieren, sie können auch selbst aktiv ein Zeichen gegen Brustkrebs setzen: Gegen eine Spende von einem Euro kann jeder seinen Handabdruck auf einem knapp vier Meter hohen, pinkfarbenen Handy hinterlassen und so seinen ganz persönlichen Beitrag zu einem weithin sichtbaren Zeichen gegen Brustkrebs leisten. Besonderer Bonus: Samsung verdoppelt den gespendeten Betrag.

Samsung Electronics GmbH

Samsung Electronics Co. Ltd. mit Sitz in Seoul (Korea) ist mit einem Konzernumsatz von 103,4 Milliarden USDollar in 2007 ein weltweit führender Hersteller von Halbleitern, Telekommunikation, digitalen Medien und digitaler Konvergenz-Technologie. Das Unternehmen ist mit 134 Niederlassungen in 62 Ländern vertreten und beschäftigt rund 150.000 Mitarbeiter. Samsung Electronics ist in vier Geschäftsbereiche gegliedert: Digital Media Business, LCD Business, Semiconductor Business und Telecommunication Business. Samsung ist führend in der Produktion von Flachbild-Fernsehern, Speicherchips, Mobiltelefonen und TFT-LCD-Displays und ist als eine der weltweit am schnellsten wachsenden Marken anerkannt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.samsung.de.

Die Samsung Electronics GmbH mit Sitz in Schwalbach bei Frankfurt wurde 1982 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt rund 265 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2007 einen Gesamtumsatz von rund 1,73 Mrd. Euro.

Susan G. KOMEN Deutschland e.V.

KOMEN Deutschland e.V. finanziert modellhafte Projekte zur Heilung von Brustkrebs und realisiert Aufklärungskampagnen. Der Verein wurde 1999 als deutsche Vertretung von Susan G. Komen for the Cure(USA) gegründet und ist als gemeinnützige Organisation anerkannt. Die Aufklärung über Brustkrebs steht im Mittelpunkt der Arbeit des Vereins, welcher sich über Einnahmen aus Veranstaltungen, allen voran der Wohltätigkeitslauf Race for the Cure® und die Charity-Gala Pink Tie Ball®, die Zusammenarbeit mit Unternehmen und private Spenden finanziert. Der ehrenamtliche Einsatz vieler Mitglieder und die Unterstützung durch prominente Botschafterinnen bilden die Basis der erfolgreichen Arbeit von KOMEN Deutschland e.V.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.komen.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer