Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132115

Umfrage zur Schweinegrippe in Deutschlands größtem Netzwerk mit rund 1,3 Mio. Teilnehmern: Über 52.000 geben an, bereits erkrankt gewesen zu sein

(lifePR) (Berlin, ) .
- 62% wollen sich laut VZ-Umfrage nicht impfen lassen
- 20 % fühlen sich uninformiert und sind daher unentschlossen
- 13 % geben an, sie wollen oder hätten sich bereits impfen lassen

Deutschlands größtes Netzwerk wollte von seinen Nutzern wissen: "Lässt Du Dich gegen Schweinegrippe impfen?" Von rund 1,3 Millionen Teilnehmern geben über 4 Prozent bzw. mehr als 52.000 Nutzer an, dass sie bereits erkrankt gewesen seien. Laut VZ-Umfrage fühlen sich außerdem 20 Prozent, also über 260.000 Nutzer, über die Krankheit zu wenig informiert und sind daher bezüglich der Impfung unentschlossen. 62 Prozent, 805.000 Nutzer, sind der Meinung "Nein, so schlimm wird's nicht" und wollen sich nicht impfen lassen. 13 Prozent bzw. 168.000 Umfrage-Teilnehmer geben an: "Ja, habe ich vor bzw. ich bin schon geimpft"

Die VZ-Netzwerke bieten zur besseren Aufklärung aller Nutzer ab sofort in dem neuen "Schweinegrippe Infocenter" bei schülerVZ (http://www.schuelervz.net/schweinegrippe), studiVZ (http://www.studivz.net/schweinegrippe) und meinVZ (http://www.meinvz.net/schweinegrippe) zahlreiche Informationen zu Präventionsmöglichkeiten, Gefahren und Folgen rund um das sich ausbreitende Virus an. Zudem gibt es in dem VZ-Infocenter, indem bereits mehrere Tausend Nutzer aktiv sind, zahlreiche Diskussionsforen rund um die Grippe.

Neben dem offiziellen "Schweinegrippe Infocenter" gibt es auf schülerVZ, studiVZ und meinVZ derzeit insgesamt über 700 Gruppen rund um das Thema Schweinegrippe.

studiVZ Ltd.

Die VZ-Netzwerke verfügen mit schülerVZ (www.schuelerVZ.net), studiVZ (www.studiVZ.net) und meinVZ (www.meinVZ.net) über Onlinenetzwerke für alle Internetnutzer ab 12 Jahren. Über 15,5 Millionen Mitglieder sind bereits in den VZ-Netzwerken registriert, um sich online aktiv auszutauschen und mit Freunden, Kollegen und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Jeden Tag werden mehr als 1 Million Fotos hochgeladen und 9 Millionen Nachrichten an Freunde, Kollegen und Bekannte versendet. Das Unternehmen VZ-Netzwerke (ursprünglich studiVZ Ltd.) wurde im Oktober 2005 gegründet und gehört seit Januar 2007 zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin. CEO der VZ-Netzwerke ist seit März 2009 Markus Berger-de León.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer