Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138082

Weltreligionen - Menschenrechte - Weltethos

Paulina Stockinger

(lifePR) (Innsbruck/Wien/Bozen, ) Gibt es ein universelles Weltethos? Lässt sich angesichts der Vielfalt von Ethik-Konzeptionen ein solches globales Ethos verwirklichen und lässt sich diese Vision als realistischer und tragfähiger Zukunftsentwurf ohne Naivität und Moralismus realisieren? Wie kann ein solches fundamentales Ethos gefunden werden?

Diesen Fragen geht die Autorin nach, indem sie zunächst eine kurze Einführung in die ethischen Theorien der Weltreligionen gibt, dann einen Überblick über die Entstehungsgeschichte der Menschenrechte liefert, die einen ersten festgeschriebenen Konsens über globale Rechte und damit verbundene Werte darstellen, um dann das von Hans Küng geschaffene Konzept "Projekt Weltethos" vorzustellen. Küng versuchte, Gemeinsamkeiten in den Werten, Haltungen und ethischen Maßstäben zwischen den Religionen zu finden, um auf der Basis bestehender religiöser Traditionen das Fundament eines globalen Ethos zu schaffen. Eine erste Ausformulierung dessen geschah im Jahr 1993 durch das Parlament der Weltreligionen in der "Erklärung zum Weltethos". Im letzten Abschnitt geht die Autorin auf den im Jahr 1997 von einer Gruppe ehemaliger Staatsmänner vorgelegten Vorschlag einer Erklärung der Menschenpflichten und Verantwortlichkeiten ein, die als ethisches Gegenstück zu den Menschenrechten fungieren könnte.

Die Autorin

Paulina Stockinger, Mag. phil., geboren in Wien, Studium der Philosophie, Lehrerin für Deutsch, Philosophie und Pädagogik.

Paulina Stockinger
Weltreligionen - Menschenrechte - Weltethos
216 Seiten
€ 26.90/sfr 45.50
ISBN 978-3-7065-4606-5

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Disclaimer