Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549878

Höhere Beiträge und weniger Leistung

Gesetzliche Krankenversicherungen

(lifePR) (Berlin, ) Zum Jahresbeginn haben viele gesetzliche Krankenkassen ihre Beiträge geändert und an den Leistungen geschraubt. Ob sich ein Wechsel lohnt, zeigt die September-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest im großen Kassenvergleich.

Bei der Wahl der richtigen Krankenkasse sind für viele Versicherte zwei Faktoren entscheidend: Der Beitragssatz und die Extraleistungen, die eine Kasse über das gesetzliche Mindestmaß hinaus anbietet. Dazu zählt beispielsweise die zusätzliche Hautkrebsfrüherkennung oder eine Kinderwunschbehandlung.

Die Zeitschrift Finanztest hat 78 Kassen untersucht, die insgesamt rund 96 Prozent aller Versicherten Schutz bieten. Fast jeder gesetzlich Versicherte findet somit seine Kasse wieder und kann sich über veränderte Beitragssätze und wichtige Unterschiede in puncto Service und Extras informieren. Darüber hinaus wurden die zehn größten Kassen auf ausgewählte Zusatzleistungen im Vergleich zum Vorjahr 2014 überprüft.

Die IKK Nord erhöhte ihren Beitrag um 0,4 Prozentpunkte auf 15,9 Prozent und gehört damit neben der Brandenburgischen BKK zu den teuersten Kassen. Die TK und die Barmer GEK haben bei den Extraleistungen stark gekürzt. So hat die TK den Zuschuss für Osteopathie gesenkt. Die Barmer GEK hat die direkten Zuschüsse zu Osteopathie und Zahnreinigung gestrichen.

Im Gegensatz zu den medizinisch notwendigen Leistungen können die Kassen die von ihnen angebotenen Extraleistungen selbst festlegen und verändern. Sollte ein Wechsel zu einer anderen gesetzlichen Krankenkasse in Betracht gezogen werden, rät Finanztest dazu, das Gespräch mit der bisherigen Krankenkasse zu suchen und gewünschte Extraleistungen anzusprechen. Womöglich zeigt sie sich die Kasse kulant und ein Wechsel ist nicht nötig.

Der Test ist unter www.test.de/krankenkassen abrufbar und erscheint in der September-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest (ab 19.08.2015 am Kiosk).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer