Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63090

Am Abend läuft der Jobfilm weiter

(lifePR) (München, ) Die meisten Fach- und Führungskräfte haben Schwierigkeiten, nach der Arbeit abzuschalten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de: Demnach ist bei nur 14,4 Prozent der Angestellten nach Dienstschluss im Kopf normalerweise wirklich Feierabend.

Können Sie nach Feierabend abschalten? Diese Frage stellte stellenanzeigen.de in einer aktuellen Umfrage. Mit 14,4 Prozent entschied sich nur eine Minderheit der Befragten für die Antwortoption "Abends ist im Normalfall auch in meinem Kopf wirklich Feierabend." Die große Mehrheit hat dagegen Schwierigkeiten damit, das Berufliche aus dem Privatleben herauszuhalten. An der Online-Umfrage nahmen über 900 Fach- und Führungskräfte teil.

Für eine breite Mehrheit von 48,5 Prozent ist das allerdings ein nur bisweilen auftretendes Problem, diesen Fach- und Führungskräften gehen nur gelegentlich "Jobthemen auch im Privatleben durch den Kopf". Für immerhin 37 Prozent ist die Unfähigkeit abzuschalten ein Dauerzustand. Ihnen fällt das Abschalten schwer, der "Bürofilm" läuft bei ihnen "auch nach der Arbeit weiter".

Die Umfrageergebnisse sind unter http://www.stellenanzeigen.de/umfrage abrufbar. Derzeit befragt die Online-Jobbörse die Nutzer zum Thema "Initiativbewerbungen".

stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG

stellenanzeigen.de gehört mit über 1.300.000 Visits monatlich und mehr als 410.000 registrierten Bewerbern zu den führenden deutschen Online-Stellenbörsen für Fach- und Führungskräfte. stellenanzeigen.de wird von drei großen deutschen Verlagshäusern getragen. Die WAZ-Mediengruppe sowie die Verlagsgruppen Georg von Holtzbrinck und Ippen bewerben regelmäßig in mehr als 50 Tageszeitungen die Online-Stellenbörse. Diese Aktivitäten fördern das kontinuierliche Wachstum von stellenanzeigen.de. Mit ihrem Drei-Säulen-Konzept kombiniert die Online-Stellenbörse ihre nationale Plattform www.stellenanzeigen.de mit 12 zielgruppenstarken Branchenportalen sowie über 100 Print- und Online-Medien mit spezifischer Reichweite in der jeweiligen Zielgruppe. Dadurch steigert stellenanzeigen.de die Erfolgschancen für Unternehmen bei der Personalsuche ebenso wie die Karrieremöglichkeiten von Bewerbern in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer