Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549023

25 Jahre Beherbergungsgewerbe in Sachsen

Sachsen wird bei seinen Gästen immer beliebter

(lifePR) (Kamenz, ) Die Zahl der Gäste, die 1992 in den unterschiedlichen Beherbergungsein-richtungen einschließlich Campingplätzen übernachteten, lag bei knapp 2,4 Millionen. Bis 2014 hatte sich ihre Zahl bis auf 7,4 Millionen mehr als verdreifacht. Die Zahl der Übernachtungen erhöhte sich von gut 7,2 Millionen 1992 auf 18,9 Millionen 2014. Das entspricht einer Erhöhung auf das Zwei-einhalbfache. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer hat sich jedoch von 3,1 Tagen 1992 auf 2,6 Tage 2014 um einen halben Tag verkürzt (vgl. Tab. auf Seite 2).

Sowohl die Gästezahl als auch die Zahl der Übernachtungen sind im gesamten Betrachtungszeitraum nahezu durchgängig gestiegen. Ein deutlicher Rückgang war im Jahr 2002 zu beobachten. Hier sorgte die sogenannte Jahrhundertflut für ausbleibende Gäste. Der leichtere Rückgang im Jahr 2007 dürfte in erster Linie ein Basiseffekt sein, nachdem die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland 2006 die Gäste- und Übernachtungszahlen in die Höhe schnellen lassen hatte. Die Wirtschafts- und Finanzkrise im Jahr 2009 hinterließ im sächsischen Beherbergungsgewerbe indes keine negativen Spuren (vgl. Abb. auf Seite 3).

Die volkswirtschaftliche Bedeutung des Übernachtungstourismus kommt auch in dem Indikator "Übernachtungen je 1 000 Einwohner" zum Ausdruck: Ausgehend von 1 547 Übernachtungen je 1 000 Einwohnern hatte sich der Wert bis 1999 bereits auf 3 106 verdoppelt und bis 2014 auf 4 672 etwa ver-dreifacht (vgl. auch Tab. auf Seite 2). Dabei ist auch zu beachten, dass sich die Einwohnerzahl in dem Zeitraum um knapp 14 Prozent verringert hat.

Die Beherbergungsstatistik bildet nur einen Teil des Tourismus in Sachsen ab. Nicht enthalten sind Daten von Beherbergungseinrichtungen mit weniger als 10 Betten bzw. Camping-Stellplätzen. In Sachsen gibt es eine ganze Reihe von Gemeinden, die nur über derart kleine Beherbergungseinrichtungen verfügen.

Auskunft erteilt: Dr. Andreas Oettel, Tel.: 03578 33-3430
Daten sind für das Land Sachsen sowie für Landkreise und Kreisfreie Städte erhältlich.
Weitergehende Veröffentlichungen:
Branchenreport Tourismus 2014, Tabellenband: G IV 6 - j/14,
http://www.statistik.sachsen.de/html/498.htm

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer