Donnerstag, 08. Dezember 2016


Stageco Business Partners realisierte Bühnen- und Sonderbau für Wella Trend Vision Award

Cleaner Look mit technischem Ambiente

(lifePR) (Königsbrunn, ) Für die diesjährige Verleihung des International Trend Vision Award von Wella hat Stageco Business Partners, Spezialist für temporäre Corporate Architecture, im Auftrag der britischen Niederlassung der Agentur Jack Morton ein attraktives Set Design entwickelt. Die Veranstaltung fand am 1. November im Hangar 2 auf dem Berliner Flughafen Tempelhof statt.

Vorausgegangen war eine Machbarkeitsstudie der Designideen auf Basis der strukturellen und technischen Vorgaben des Auftraggebers. In enger Kooperation mit dem Auftraggeber entstand anschließend ein Konzept für das Bühnenbild, für das ein cleaner Look mit technischem Ambiente gefordert war. Dieser Designvorgabe konnte Stageco Business Partners durch einen sichtbaren Gerüstbau mit mehreren im Bühnenbild integrierten Aktionsebenen gerecht werden.

Herzstück der Bühnenkonstruktion für den Wella International Trend Vision Award war eine mehrgeschossige, begehbare Gerüstwand, die gleichzeitig als Tragwerk für einen zentralen Videoscreen im Format 10 x 10 Meter mit einem Gewicht von vier Tonnen sowie zwei Projektionsleinwände diente. Mehrere breite Durchgänge führten vom Backstagebereich direkt auf die Bühne. Die Verbindung der einzelnen Funktionsebenen erfolgte über seitliche Treppenhäuser. In den Treppenhäusern waren funktionell nutzbare Balkone als Auftrittsflächen integriert, die unter anderem von Parcourskünstlern genutzt wurden. Insbesondere die Konstruktion eines der Treppenhäuser um eine Hallenstütze herum, die Auskragung für die LED-Wand sowie die Berücksichtigung der statisch problematischen Durchgänge zum Backstage-Bereich erwiesen sich als technische Herausforderungen, denen die erfahrenen Planer und Architekten von Stageco Business Partners mit anspruchsvollen Lösungen gerecht wurden.

Zum Auftragsumfang von Stageco Business Partners zählte weiterhin ein roll- und teilbarer Catwalk, die Konstruktion einer ebenfalls rollbaren Rundbühne mit sechs Meter Durchmesser, die Installation von vier Gerüsttowern für die Aufnahme von Licht- und Tonequipment in den Airport-Hangar, der Gerüstbau für die technische Steuerung sowie das Catering im Nachbar-Hangar sowie die schnelle Einbringung eines Tanzbodens in der zweistündigen Umbauphase für den Galaabend.

Stageco Deutschland GmbH

Stageco Business Partners plant und realisiert weltweit aufsehenerregende, budgetgerechte Lösungen in der Eventarchitektur. "Stageco" steht für die Verbundenheit beziehungsweise Verbindung mit der gesamten Stageco Gruppe. Die sichert dem Auftraggeber den Zugang zu Europas größtem Materialpool dieser Art und damit zu budgetschonenden Angeboten. "Business" macht die Ausrichtung klar: Das Team ist fokussiert auf die Anforderungen von Agentur- und Industrie-Kunden, erfüllt deren spezielle Anforderungen an Kommunikation, Beratung und Flexibilität. "Partners" bedeutet einerseits, dass ein leistungsfähiges Team aus Fachleuten unterschiedlichster Disziplinen daran arbeitet, Kunden und Marken oder deren Kunden optimal zu präsentieren. Andererseits steht es für die Kompetenz, bei Bedarf auch andere Dienstleister zu integrieren und die Zusammenarbeit zwischen den Gewerken zu koordinieren. Stageco Business Partners ist organisatorisch eine Spezialabteilung von Stageco Deutschland mit Sitz in Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Weihnachtskonzert 18.12.

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Konzert am vierten Advent im Staatstheater Darmstadt Es ist bereits eine Tradition: Am Sonntag, 18. Dezember, dem vierten Advent, stimmt das...

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Disclaimer