Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157005

Springt der Frosch ins Netz?

Mit dem Stadtwerke-Ökoflitz unterwegs - buchen ab sofort möglich

(lifePR) (Münster, ) Ab Mai kann man ihn wieder durch Münster flitzen sehen: den bunten Bus der Stadtwerke Münster, der Kindergartenkinder zu einem erlebnisreichen Tag einlädt. Auch in seiner dritten Saison steuert der Ökoflitz kindgerechte Naturziele in und um Münster an. Über 100 Mal ist er bereits gefahren und hat mehr als 1400 Kindern im Vorschulalter ein besonderes Erlebnis beschert. Neben den bewährten Adressen wie Allwetterzoo Münster, Emshof oder Wasserwerk Hohe Ward stehen 2010 auch zwei neue Ziele auf dem Programm. Das aktuelle Programm des Ökoflitz und alle Informationen haben die Kindergärten und Kitas in Münster in den letzten Tagen erhalten. Ab sofort können sich interessierte Gruppen unter www.oekoflitz.de. anmelden. Hier finden sie dann alle Ziele mit aktuellen Terminen. Die Fahrt vom Kindergarten oder der Kindergruppe zu diesen Zielen und wieder zurück sponsern die Stadtwerke Münster mit der Bereitstellung des Ökoflitz samt Fahrer.

Bei den Wasserforschern

"Bei den "Wasserforschern" können die Kleinen das Leben am und in einem Bach entdecken. Bea Nierderau leitet das Projekt, das Kinder mit dem Ökoflitz besuchen können. Nach einführenden Spielen zum Thema Wasser, Blumen und einer kleinen Bastelaktion geht's hinaus an den Bach. "Und vielleicht springt uns ja auch ein Frosch ins Netz, wenn wir aufmerksame Jäger sind", so die Diplom-Biologin und Umweltpädagogin, die viel Freude daran hat, mit Kindern den Wundern der Natur auf die Spur zu kommen.

Auch bei der Abiturientin Lisa Schowe geht es um natürliche Phänomene. Sie betrachtet diese allerdings gerne aus einem naturwissenschaftlichen Blickwinkel. Die "Forscherwerkstatt" ist deshalb vor allem für Vorschulkinder interessant, die ganz Alltäglichem auf den Grund gehen wollen, wie z.B der Frage:. Was ist eigentlich Luft? Bereits durch die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben bewies Lisa Schowe ihr naturwissenschaftliches Talent. Mit ihrer Entwicklung eines Messgerätes, das Pflanzenschädigungen frühzeitig erkennt, hat sie beim Schülerwettbewerb KICK der Stadtwerke Münster 2009 den 1. Preis gewonnen. Jetzt will sie mit ihrer Leidenschaft für das wissenschaftliche Arbeiten schon die Kleinen anstecken. Zur Zeit experimentiert sie mit ihrer "Forscherwerkstatt" in einem Münsteraner Kindergarten. Ab Mai können alle Ökoflitz-Kinder Lisa Schowe buchen.

Den kindlichen Forscherdrang wecken

Die beiden neuen sowie alle bewährten Ökoflitz-Ziele gehen auf den kindlichen Forscherdrang ein und motivieren die Kleinen, ihre Umwelt bewusst wahrzunehmen und sich für Natur zu begeistern. "Schon Vorschulkinder können so ganz spielerisch lernen, dass unsere Umwelt etwas Schützenswertes ist. Das macht dieses Projekt so erfolgreich und so wichtig für uns. Schließlich haben wir uns dieses Thema als Stadtwerke besonders auf die Fahnen geschrieben", erklärt Ralf Mertins, Marketingleiter der Stadtwerke Münster. Ökologie zählt neben Innovation und Menschlichkeit zu den drei Unternehmenswerten, die die Stadtwerke Münster mit ihren Sponsoringaktivitäten fördern wollen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer