Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548628

Neues Ausbildungsjahr bei den Stadtwerken Bonn beginnt in Voll- und Teilzeit

(lifePR) (Bonn, ) Die Stadtwerke Bonn bieten jungen Menschen eine qualifizierte Berufsausbildung in verschiedenen kaufmännischen und gewerblich-technischen Ausbildungsberufen an. Auch in diesem Jahr ist bei den 32 Berufsanfängern wieder eine neue Mitarbeiterin dabei, die ihre Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement in Teilzeit beginnen wird. Für sie wird das soziale Engagement der Stadtwerke Bonn zum Glücksfall. In drei Jahren wird sie grundsolide und erfolgreich eine Ausbildung in Teilzeit abgeschlossen haben.

Teilzeit-Ausbildung: Alleinerziehende Mütter starten ihre Karriere bei den Stadtwerken

Für Susanne Cheikho sind die Stadtwerke Bonn ein Glücksfall. Die 34-Jährige aus Königswinter ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Bislang war sie ohne Ausbildung. Aber in drei Jahren wird sie grundsolide und erfolgreich eine Ausbildung in Teilzeit abgeschlossen haben.

Die gebürtige Bonnerin ist bereits die sechste Teilzeit-Auszubildende, die unterstützt durch das soziale Engagement der Stadtwerke Bonn eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement beginnt. Vor ihr haben bereits drei Mütter ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und danach auf Vollzeit umgestellt, da die Kinder dann im Schulalter waren. Zwei weitere Teilzeitkräfte befinden sich zudem noch in der Ausbildung.

Vanessa Lautenbach ist Susanne Cheikho ein Jahr voraus und berichtet über gute Erfahrungen mit der 30-Stunden-Woche. Die 26-Jährige, die allein ihre Tochter betreut und erzieht, fing im vergangenen Jahr mit Hilfe der Stadtwerke Bonn ihre Ausbildung an. "Über die Jahre hinweg machen wir mit der Teilzeit-Ausbildung positive Erfahrungen", berichtet Amir Ranjbar, verantwortlich für die Kaufmännische Ausbildung und konzernweite Ausbildungsfragen. "Die Teilzeit-Auszubildenden sind lebenserfahrener als die Auszubildenden, die direkt von der Schule zu uns kommen und bringen dies entsprechend ein."

Sowohl Susanne Cheikho als auch Vanessa Lautenbach müssen ihren Alltag straff organisieren. Morgens früh aufstehen, Kinder in Kindergarten und Schule bringen, den Arbeitsweg zurücklegen, die Kinder wieder von der Schule oder dem Kindergarten abholen und dann noch zwei Schultage und drei Arbeitstage in der Woche absolvieren. Da bleibt kaum Zeit zum Luftholen. "Ohne Oma geht das nicht", bestätigen beide. "Aber ohne Ausbildung geht es auch nicht", ergänzt Vanessa Lautenbach. "Und ich will meinem Kinder auch Vorbild sein und zeigen, dass eine Ausbildung wichtig und notwendig ist", sagt Susanne Cheikho. "Ich will nicht später hören: Mama, Du hast ja auch nichts gelernt."

Mit der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement legen die beiden SWB-Auszubildenden einen Grundstein für ihre weitere berufliche Zukunft: Büroorganisation, Sachbearbeitung, wirtschaftliche Abläufe, die verschiedenen Abteilungen und Gesellschaften stehen jetzt auf dem Stunden- und Ausbildungsplan. "Wir wollen auch Ausbildungssuchenden, die aus entsprechenden Gründen ausschließlich in Teilzeit eingestellt werden können, eine gute berufliche Chance bieten", begründet SWB-Arbeitsdirektor Marco Westphal den Einstieg in die Teilzeit-Ausbildung. "Kinderziehung und Ausbildung muss miteinander vereinbar sein. Wir nehmen mit diesem Modell nachdrücklich soziale Verantwortung in Bonn wahr."

Mit 89 Auszubildenden einer der größten Ausbildungsbetriebe in Bonn

Sechs junge Frauen und 26 junge Männer starten ab sofort in ihr Berufsleben. Neben zahlreichen gewerblich-technischen Berufsbildern wie Anlagenmechaniker (m/w) und Elektroniker/-in für Geräte und Systeme werden in diesem Jahr auch kaufmännische Berufsbilder wie die Industriekaufleute mit/oder dualem Studium sowie eine Kauffrau für Büromanagement in Teilzeit ausgebildet. Mit insgesamt 89 Auszubildenden sind die Stadtwerke Bonn damit einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Stadt.

Theo Waerder, Geschäftsführer BonnNetz, begrüßte die neuen Nachwuchskräfte in der Konzernzentrale. "Als kommunales Unternehmen übernehmen wir Verantwortung für Bonn und die Region und dazu gehört selbstverständlich, jungen Menschen den Start ins Berufsleben zu ermöglichen". Die Stadtwerke Bonn bilden jedes Jahr erfolgreich bis zu 30 neue Azubis zu eigenen Nachwuchskräften aus. "Dadurch sichern wir uns qualifizierte Fachkräfte für die Zukunft", sagt Heidrun Fiege, Leiterin der Strategischen Personalentwicklung bei den Stadtwerken Bonn.

Rund 25 Ausbildungsplätze für 2016

Bereits kurz nach dem Start ins Ausbildungsjahr 2015 beginnt das Bewerberverfahren für 2016. "Wer also im kommenden Jahr bei uns einsteigen möchte, kann sich ab sofort bewerben", so Amir Ranjbar. Mehr Infos zum Bewerbungsverfahren finden Interessenten www.stadtwerke-bonn.de/ausbildung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Soziale Integration durch Schulverpflegung

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Gerade im schulischen Umfeld gewinnt religionsadäquate, nachhaltige Verpflegung immer mehr an Bedeutung. Das Wissen darum ist zu einem wichtigen...

Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks: Acht Landessieger und fünf Bronzemedaillen aus der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

. Ein erfolgreiches Team vertritt die Region beim Bundeswettbewerb: Eine Bundessiegerin, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz bundesweit...

Kindergeld: Steuerliche Identifikationsnummer als Voraussetzung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Laufende Kindergeldzahlungen werden auch weiterhin nicht eingestellt. Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) meldet sich bei jedem Kindergeldbezieher,...

Disclaimer