Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138581

Bankmagazin: Stadtsparkasse München hat den besten Geschäftsbericht aller Sparkassen

Platz 3 in der Gesamtwertung beim Wettbewerb "Bester Bankbericht"

(lifePR) (München, ) Der Jahresbericht 2008 der Stadtsparkasse München ist von der Jury der Branchenzeitschrift "Bankmagazin" zum besten Bankbericht in der Kategorie "Sparkassen" gewählt worden. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit der besonderen Zielgruppennähe und dem gelungenen Einstieg des Münchner Jahresberichts.

Den Rückblick auf das Geschäftsjahr 2008 hatte die Stadtsparkasse unter das Leitmotiv "Vertrauen von Anfang an" gestellt. Unter anderem kommentieren darin Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, Wirtschaftsexperte Prof. Hans-Werner Sinn und Harald Strötgen, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München, die Auswirkungen der Finanzkrise.

"Wir möchten auch über den Geschäftsbericht Kunden und Partnern deutlich machen, dass sich das Geschäftsmodell der Stadtsparkasse in der Zeit der Krise besonders bewährt hat", erläutert Ilona Ramstetter, Leiterin Kommunikation & Vorstandsservice, das Konzept.

In der Gesamtwertung aller eingereichten Publikationen belegt die Stadtsparkasse den dritten Platz - hinter der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold und der LfA-Förderbank.

Insgesamt 99 Banken und bankennahe Institute hatten an dem Wettbewerb teilgenommen und ihre Bankberichte eingereicht.

Bereits vor zwei Jahren wurde der Geschäftsbericht der Stadtsparkasse München vom Bankmagazin als bester Sparkassen-Beitrag prämiert.

Stadtsparkasse München

Jeder zweite Münchner vertraut in Geldfragen auf die Stadtsparkasse München. Der Marktführer unter den Münchner Banken im Privatkundenbereich bietet mit 91 Geschäftsstellen, 49 SB-Servicestellen sowie 43 Kompetenz- und BeratungsCentern das dichteste Filialnetz aller Kreditinstitute im Stadtgebiet. Mit ihren Partnern aus der Sparkassen-Finanzgruppe, dem größten Finanzverbund Deutschlands, verfügt die Stadtsparkasse München über das gesamte Spektrum von Finanzdienstleistungen, Anlagemöglichkeiten und Finanzierungsformen.

Mit rund 830.000 Kunden und einer durchschnittlichen Bilanzsumme (DBS) von 14,8 Milliarden Euro ist sie die größte bayerische und fünftgrößte deutsche Sparkasse (Stand 31.12.2008). Das 1824 gegründete Kreditinstitut beschäftigt rund 2.350 Mitarbeiter und 240 Auszubildende. Als Sparkasse engagiert sie sich in besonderem Maße im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich für den Standort München.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer