Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137847

Besonders nett: Point Shop in Dresden ausgezeichnet

(lifePR) (Eschborn, ) Die Mitarbeiter sprechen ihre Kunden mit Namen an. - Das ist einer der Gründe, warum der Reisemarkt "Point Shop to go" im Hauptbahnhof Dresden in diesem Jahr die Auszeichnung "Shop des Jahres" erhielt. Betreiber ist der internationale Verkehrsgastronomie-Anbieter SSP - The Food Travel Experts.

Im Rahmen des Wettbewerbs waren die Gestaltung des Geschäfts zu dokumentieren und das Sortiment zu beschreiben. Es galt die Preispolitik zu erklären, Dienstleistungsangebote zu erläutern und betriebswirtschaftliche Kennzahlen zusammenzustellen. Zusätzlich machte sich einer der Juroren bei einem verdeckten Besuch vor Ort einen persönlichen Eindruck.

Die kundenfreundlichen Öffnungszeiten von 5.30 Uhr bis Mitternacht an sieben Tagen der Woche, die extra-breiten Gänge, die Gästen mit Rollkoffern den Einkauf erleichtern und die appetitlich mit frischen Produkten bestückte Snack- Theke überzeugten die Jury. Auch die vier Internet-Terminals, im Bahnhof die einzige Anlaufstation für "Surfer", fanden Gefallen. Den Ausschlag gaben aber letztlich die 14 Mitarbeiter/-innen, die mit Freundlichkeit und Kundenorientierung begeistern. Der Stammkundenanteil von 40 Prozent spricht für sich. Den Point Markt gibt es seit der Wiedereröffnung des Dresdner Hauptbahnhofs im Jahr 2006.

Das im Handelsblatt-Verlag herausgegebene Fachblatt Convenience Shop hatte Betreiber von Tankstellen, Bahnhofsshops, Raststätten und begehbaren Kiosken zu dem Wettbewerb aufgerufen.

Experten für Verkehrsgastronomie

SSP - Food Travel Experts unterhält in 31 Ländern gastronomische Einrichtungen und Einzelhandelsstandorte an Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnraststätten. Das Portfolio umfasst international renommierte Eigenmarken wie Caffè Ritazza oder Upper Crust und weltbekannte Franchisekonzepte darunter Burger King, Caviar House & Prunier, Pizza Hut, Starbucks und Segafredo.

Die Deutschland-Aktivitäten der SSP begannen mit dem Kauf der Mitropa im Jahr 2004. Das Unternehmen ist die erste Adresse in der stationären Bahnhofsgastronomie und an 42 Standorten zwischen Stralsund und Ulm zu finden. Insgesamt 63 SSP-Outlets finden sich an Autobahnen oder großen Bundesstraßen. Hier operiert das Unternehmen auch als Vertragspartner der Tank und Rast.

Das internationale Kerngeschäft der SSP, die Flughafengastronomie, ist seit Mitte 2008 mit 37 Outlets an sechs Flughäfen fester und wesentlicher Teil des Deutschlandgeschäftes.
(www.ssp-ce.de)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer