Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68950

Springer startet MyCopy

eBook-Nutzer können in einem Pilotprojekt Softcoverbücher auf Internetplattform SpringerLink bestellen

(lifePR) (Heidelberg, ) In einem Pilotprojekt liefert die Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media seinen eBook-Nutzern ein erweitertes Serviceangebot. Dem neuen Geschäftsmodell zufolge können dann alle registrierten Nutzer einer Bibliothek eine Softcoverausgabe der jeweils vorhandenen Springer eBooks zum eigenen Gebrauch bestellen. Voraussetzung dafür ist, dass die Bibliotheken das entsprechende eBook-Paket zuvor bei Springer erworben haben. Unter dem Label MyCopy können die Bibliotheksnutzer den gewünschten Titel aus dem elektronischen Buchangebot direkt auf Knopfdruck über die Springer-Plattform www.springerlink.com ordern. An dem Pilotprojekt nehmen mehr als 20 ausgewählte Bibliotheken und andere Forschungseinrichtungen in den USA und Kanada teil. Die ersten Bestellungen können ab November 2008 zunächst ausschließlich im amerikanischen Markt getätigt werden.

Das Angebot von MyCopy gilt derzeit für über 11.000 elektronische Springer-Bücher, die seit 2005 erschienen sind. Der Umschlag der Softcoverbücher wird in Farbe sein, der Buchinhalt in Schwarz-Weiß. MyCopy-Exemplare können ausschließlich von registrierten Nutzern in Bibliotheken bestellt werden. Der gesamte Bestell- und Versandprozess wird von Springer gemeinsam mit einem Print-on-Demand-Anbieter (POD) abgewickelt. Die Bücher sind alle zu einem einheitlichen Preis von 24,95 US$ inkl. Versandkosten innerhalb der USA und Kanada zu beziehen.

"Springer ist dafür bekannt, dass wir unsere Produkte den Bedürfnissen unserer Kunden anpassen. MyCopy ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir die Springer-eBook-Pakete noch attraktiver für den Wissenschafts- und Forschungsmarkt gestalten können", so Dr. Olaf Ernst, President eProduct Management & Innovation bei Springer. "Durch dieses zusätzliche Angebot bieten wir den Bibliotheksnutzern neben einem schnellen Zugang zu den elektronischen Inhalten parallel die Möglichkeit, ihre präferierten Titel in einer einfacheren Ausstattung zu einem günstigen Preis auch gedruckt zur Hand zu haben. Nach Abschluss der Pilotphase werden wir die Marktakzeptanz auswerten und darüber entscheiden, inwieweit wir dieses Angebot ausdehnen."

Springer Fachmedien München GmbH

(www.springer.com) ist eine der international führenden Verlagsgruppen für Wissenschafts- und Fachliteratur. Springer ist weltweit der zweitgrößte Anbieter von Fachzeitschriften im Bereich STM (Science, Technology, Medicine), der größte Anbieter von STM-Büchern und im deutschsprachigen Raum Marktführer im Segment Business-to-Business. Das Unternehmen bringt über 1.700 Zeitschriften, mehr als 5.500 neue Bücher jährlich und die weltweit umfangreichste STM eBook Collection heraus. Mit rund 5.000 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in etwa 20 Ländern in Europa, den USA und Asien. Im Jahr 2007 erzielte Springer einen Jahresumsatz von ca. 906 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer