Montag, 26. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 533651

SportScheck strafft sein Filialnetz

(lifePR) (München, ) SportScheck verabschiedet sich vorerst aus dem Ruhrgebiet und schließt seine Filiale in Essen Anfang 2016. Dafür eröffnet der führende Sportfachhändler Deutschlands am 26. März in Mönchengladbach eine neue Fläche im Minto-Center.

"Wir waren mit der Performance in Essen immer zufrieden, alle Mitarbeiter haben dort zehn Jahre lang einen sehr guten Job gemacht", erklärt Stefan Herzog, Mitglied und Sprecher der Geschäftsführung, "aber die Fläche an der Limbecker Str. ist mit 5.500 qm zu groß und betriebswirtschaftlich nicht erfolgreich abzubilden. Hier ist uns der Vermieter nicht entgegengekommen. Deshalb werden wir den Mietvertrag nicht verlängern und die Filiale Anfang 2016 schließen".

In Essen sind unter der Leitung von Ronny Weiser 68 Mitarbeiter beschäftigt. Weiser wird künftig einen anderen Platz im Unternehmen einnehmen. Ein Teil der Angestellten sowie auch die Auszubildenden werden im nächsten Jahr in den Nachbarfilialen in Mönchengladbach und Köln weiterarbeiten. Für alle sind sozialverträgliche Lösungen vorgesehen.

Die Verbundenheit bleibt: Der Stadtlauf von SportScheck und BMW in Essen bleibt bestehen. Er wird wie geplant am 27.9. stattfinden. Auch das Interesse des Unternehmens an einer Filiale in der Region bleibt bestehen. "Das Ruhrgebiet ist der größte Ballungsraum in Deutschland mit den meisten Einwohnern", erklärt Stefan Herzog, "SportScheck hat als führender Sportfachhändler Deutschlands natürlich ein großes Interesse daran auch hier mit einer Filialpräsenz vertreten zu sein. Aber die Lage, die Konditionen und die Frequenzen müssen stimmen. Solange können sich unsere Kunden aus unserem Online- oder Mobile-Shop bedienen oder unsere Stores in Köln und Mönchengladbach besuchen".

Am 26. März startet derweil Geschäftsleiterin Andrea Hollekamp in Mönchengladbach auf neuen Flächen im frisch eröffneten Minto-Center. "SportScheck ist Ankermieter und als Sportfachhändler Marktführer in Mönchengladbach", erklärt Hollekamp. "Mit einer Fläche von 2.500 qm sind wir endlich wieder mit einer angemessen Größe vertreten. Zwei Jahre lang hatten wir während des Center-Umbaus nur ein Viertel der Fläche als Interimslösung zur Verfügung."

Analog zur Fläche wächst die Zahl der Mitarbeiter im neuen Store von 28 auf 35 Personen. Ein Highlight der Filiale ist das Lauflabor, indem der Laufstil professionell per Video-Dokumentation analysiert wird. Die größte Stadtlaufserie Deutschlands mit insgesamt 100.000 Läufern macht in diesem Jahr erstmals Halt in Mönchengladbach. Der 21. Stadtlauf von SportScheck und BMW wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte stattfinden.

In der Expansion der Otto-Tochter ist nach wie vor die Eröffnung im Herbst 2015 in Aachen im "Aquis Plaza"-Center auf 2.300 qm fest eingeplant.

Über die SportScheck GmbH

SportScheck ist der führende Multichannel-Sportfachhändler in Deutschland. Das Sortiment ist im Web, im Mobile Shop, via Shopping-App, per Katalog und stationär in 19 Filialen erhältlich. Die Firmenzentrale des 1946 von Otto Scheck gegründeten und seit 1991 zur Otto Group gehörenden Unternehmens ist in Unterhaching bei München. Das Geschäftsjahr 2013/14 wurde mit einem Umsatz von 320 Mio. Euro abgeschlossen. Rund 1.600 Mitarbeiter sind derzeit bei SportScheck beschäftigt. "Wir sind sportlicher Lebensbegleiter und begeistern Menschen für den Sport", beschreibt Stefan Herzog, Sprecher und Mitglied der Geschäftsführung, die Unternehmensphilosophie. "Als Sport-Spezialist veranstalten wir mit Leidenschaft Stadtläufe, Outdoor- und Winter-Events und inspirieren unsere Kunden zu neuen Sportarten."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

HARIBO Racing Team - AMG holt den zweiten Saisonsieg auf der Nordschleife

, Sport, HARIBO GmbH & Co. KG

•    Goldbär fährt die dritte VLN-Podiumsplatzierung in Folge ein •    Packende Schlussphase und überraschende Wende nach dem Rennen  Das HARIBO...

Wittmann geht als Spitzenreiter ins DTM-Saisonfinale

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Reaktionen auf das achte Rennwochenende der DTM-Saison 2016

, Sport, BMW AG

Marco Wittmann (DE) hat vor 39.500 Zuschauern auf dem Hungaroring (HU) mit den Plätzen sieben am Samstag und vier am Sonntag 18 hart erkämpfte...

Disclaimer