Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65344

Freibad-Bilanz: Besucherzahlen angestiegen

112.000 Gäste in den Sommerbädern/Schreberbad erneut Spitzenreiter

(lifePR) (Leipzig, ) Trotz des wechselhaften Wetters der vergangenen Wochen ist die diesjährige Freibadsaison in Leipzig nicht ins Wasser gefallen: Mit fast 112.000 Gästen zwischen dem 10. Mai und 7. September 2008 verbuchten die fünf Freibäder und das Planschbecken Robbe der Sportbäder Leipzig GmbH sogar einen Besucherzuwachs. Im Vergleich zum Vorjahr konnten so rund 9.000 Badegäste mehr begrüßt werden.

Spitzenreiter unter den Bädern war wie 2007 das Schreberbad, das mit mehr als 34.100 Schwimmern und Schwimmerinnen das beste Ergebnis seit zehn Jahren erzielte. Am 7. August begrüßte es mit 1.919 Besuchern zudem die größte Tagesgästezahl aller Sommerbäder. Doch auch ins Sommerbad Kleinzschocher strömten trotz der Baumaßnahme an der Schleußiger Brücke mehr als 20.000 Besucher. "Wir sind sehr zufrieden, auch wenn dieses Jahr mit dem Supersommer 2006 und den damals erreichten 159.000 Gästen nicht mithalten konnte. Es gab zwar viele gute Tage, aber keine richtig gute Saison", resümiert Sportbäder-Geschäftsführer Joachim Helwing, betont jedoch: "Es gibt viele Stammgäste, die sich den Freibadspaß davon nicht verderben lassen und bei jedem Wetter kommen."

6.465 Besucher am Spitzentag

Typisch für diese Saison war das launische Wetter mit sonnigen, aber auch weniger schönen Phasen. So strömten zum Spitzentag am Donnerstag, dem 7. August 2008, bei 34 Grad Celsius insgesamt 6.465 Besucher in die Freibäder. Zwei Tage später wurden bei 21 Grad Celsius gerade noch 78 Badegäste in den Sommerbädern gezählt. "Dass über die Saison dennoch viele Gäste kamen, führen wir auch auf unsere Angebote außerhalb der Becken zurück", meint Helwing und verweist auf erfolgreiche Aktionen wie Beachvolleyball-Turniere oder die Badfeste.

Hallenbäder locken mit vielfältigen Kursangeboten

Nach dem Ende der Saison geht die Arbeit für die Sportbäder-Mitarbeiter in den Freibädern noch weiter. "Wir machen die Bäder winterfest: Das Wasser wird abgelassen und technischen Anlagen teilweise zurückgebaut. Außerdem setzen wir Eispolster ein", erklärt der Leiter für den Bäderbetrieb, Martin Gräfe.

Für reichlich Badevergnügen sorgen in den kommenden Monaten die acht Leipziger Hallenbäder, die alle wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet haben. Das Sportbad an der Elster ist an diesem Sonnabend, dem 13. September 2008, aufgrund einer Wettkampfveranstaltung allerdings nur für Saunagäste geöffnet. In der Schwimmhalle Nord dagegen sind Saunagänge erst ab kommenden Montag, dem 15. September 2008, möglich. Die Hallen locken neben den reinen Schwimm- und Bademöglichkeiten auch mit breit gefächerten Kurs-Angeboten. Von Aquapower über Rückenschule bis hin zu Schwimmkursen kommen Gäste dort auf ihre Kosten. Anmeldungen können Interessenten per Telefon donnerstags von 7.30 bis 15 Uhr unter 0341 969-2359 vornehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer