Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60942

Das Casino Wiesbaden informiert: Christmas Poker Festival vom 18. bis 22. Dezember 2008

(lifePR) (Wiesbaden, ) Auch in diesem Jahr findet wieder das begehrte Christmas Poker Festival im Casino Wiesbaden statt. Gespielt wird vom 18.12. bis zum 22.12.2008 die Variante Texas Hold'em No Limit als Freeze-Out Turnier. Die Buy-Ins liegen zwischen 300 Euro und 1.000 Euro und werden zu 100 % als Preisgeld ausbezahlt. Beim Montagsturnier werden 3% des Preisgeldes einbehalten und im Rahmen der Over-All-Wertung am 29.12.2008 ausgeschüttet.

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt, eine rechtzeitige Anmeldung daher ratsam. Wer sich seinen Platz sichern möchte, kann bequem von zu Hause aus über www.spielbank-wiesbaden.de buchen: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay.

Turnierstart ist am 20.12. bereits um 19:00 Uhr, ansonsten um 20:00 Uhr, Check-In eine halbe Stunde zuvor.

Bitte beachten Sie auch unsere Einlassformalitäten: Das Mindestalter beträgt 18 Jahre, dass heißt: kein Einlass für Personen unter 18 Jahren. Bitte bringe Sie einen Personalausweis oder Reisepass mit. Wir bitten unsere Gäste um Verständnis, dass wir im Großen Spiel besonderen Wert auf gepflegte Garderobe legen und daher keine Sportbekleidung akzeptieren können. Herren bitten wir um Jackett und - außer im Hochsommer - um Krawatte oder Fliege.

Spielbank Wiesbaden GmbH & Co.KG

Das 1771 erstmals konzessionierte Casino Wiesbaden wird seit 1991 von der Spielbank Wiesbaden GmbH & Co. KG betrieben. Diese gehört mehrheitlich zur Jahr-Gruppe, Hamburg.

Das Spielangebot reicht vom klassischen Französischen Roulette über American Roulette, Roulight, BlackJack und Poker bis zu einer Vielzahl neuester Automaten. Das Casino wird jährlich von ca. 360.000 Gästen besucht. Der Bruttospielertrag belief sich im Jahr 2006 auf ca. 46,5 Millionen Euro. Auf dieser Basis liegt das Casino Wiesbaden auf Rang 5 aller Spielbanken Deutschlands, hinter den Großstadt-Casinos Dortmund-Hohensyburg, Berlin, Stuttgart und Hamburg.

Das Casino Wiesbaden ist eine der ältesten Spielbanken in Deutschland und gilt als eine der schönsten Spielbanken Europas. Trotz einer mehr als 235-jährigen Tradition verfügt es doch über modernste Strukturen. Als erstes Casino Deutschlands wurde hier bereits im Jahr 2000 ein Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001 eingeführt und seitdem konsequent weiter entwickelt. Mit patentierten Angeboten wie z.B. dem "Wiesbadener Super-Roulette©" bietet das Casino seinen Gästen einmalige zusätzliche Gewinnmöglichkeiten ohne Mehr-Einsatz. Seit vielen Jahren trägt das Casino den Titel "Pokerhochburg Deutschlands" - mit fünf Turnieren pro Woche an sieben Pokertischen. Mit der Installation des ersten "PokerPro"-Tisches im Automatenspiel eines Deutschen Casinos - einem vollelektronischen Pokertisch, an dem maximal 10 Gäste gleichzeitig gegeneinander spielen können - beweist auch hier das Casino der Hessischen Landeshauptstadt erneut seine Vorreiterstellung. Aufgrund der großen Nachfrage wurde dort bereits ein zweiter PokerPro-Tisch installiert.

Die Gästen können im Spielsaal und im Bistro die hervorragende Käfer'S-Küche genießen und erreichen im nahen Umfeld rund 1.000 Parkplätze und zahlreiche erstklassige Hotels.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer