Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152882

Casino Wiesbaden informiert: VFB Stuttgart in Barcelona - die Rookies in Wiesbaden. Andreas Mansour gewinnt Mittwochsturnier

(lifePR) (Wiesbaden, ) Knapp 60 begeisterte Pokerspieler trafen sich am gestrigen Mittwoch, dem 17. März trotz Champions League in der Pokerhauptstadt Wiesbaden. Man muss halt auch mal Prioritäten setzen!

Da aber in der Wiesbadener Pokerarena beides geht, Poker und Fußball, überließen es viele Turnierteilnehmer offensichtlich dem Schicksal, ob sie nicht doch lieber Fußball kucken sollten. Und das ging so: Man wartete auf die erstbeste Hand - und schob alles in die Mitte. Hopp oder top, entweder man hatte eine gute Ausgangssituation im Turnier oder man konnte am großen Fernseher der Spielbank die Spiele live verfolgen. Nur so ist es zu erklären, dass schon ungewöhnlich früh um 22:35 Uhr der Final-Table stand.

Dort angekommen, hatten die 10 Finalisten jetzt aber plötzlich wieder jede Menge Zeit - na ja, Fußball war ja auch vorbei! Jetzt kämpften alle wieder wie gewohnt hart um das Erreichen der Preisgeld-Bubble. Dabei war auch die schönste Hand des Abends zu bewundern: A? 6- geht gegen Pocket 9 All-In, im Flop K? K? D?, der Turn bringt 10? und der River B? - Royal Flush!!

Erst nach geschlagenen zwei Stunden fand das Spektakel am Finaltisch sein Ende, mit Andreas Mansour als Sieger, der sich in einem spannenden Heads-Up gegen Christopher Lerch durchsetzen konnte.

Cashgame: Im Klassischen Spiel wird in Wiesbaden an allen sieben Tagen der Woche "gecasht", so auch gestern: An zwei voll besetzten Tischen mit Blinds 2/4 (100) wurde bis ca. 3:30 Uhr in der Früh begeistert gepokert. Aber auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag wird das Cashgame immer stärker, zwei bis drei Tische sind auch hier mittlerweile die Regel. Dazu kommen noch zwei PokerPro-Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2 und 2/4. Der Bad-Beat-Jackpot der beiden PokerPro-Tische steht bei 11.240,90 Euro.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird (außer am Profi-Montag) in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, aber erst ab einem Pot von 50 Euro. Natürlich gilt auch hier: "No flop, no drop". Günstiger geht's nicht!

Turniere: Im Wiesbadener Casino findet von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht ganz entspannt: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de gebucht werden: Einfach auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen - ohne Entry-Fee! Oder aber - sofern nicht ausgebucht - bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Mit beiden Anmeldeverfahren kann man sich, wenn gewünscht, auch schon Monate im Voraus einen Turnierplatz sichern. Kommt was dazwischen - auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht - nur rechtzeitig Bescheid geben.

Die Gewinner:

1. Andreas Mansour (D) 1.160,-
2. Christopher Lerch (D) 730,-
3. NN 500,-
4. Tareg El Funte (D) 360,-
5. Michael Hüttl (D) 295,-
6. NN 260,-

Die Pokernacht in Zahlen:

- 5 Turniertische
- 75er Texas Hold'em No-Limit
- Freeze-Out
- 45 Teilnehmer
- 3.375,- Preisgeldpool
- 2 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 (100)
- 2 Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2 und 2/4)
- Turnierleiter: Karsten Klaus

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

- Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
- Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
- im Klassischen Spiel täglich ab 19:30 Uhr
- im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
- Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
- Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
- Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50er Pot & no flop - no drop
- Blinds 5/10 & höher: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100er Pot & no flop - no drop

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Prickelnde Vorweihnachtsmomente im Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Ein besonderes Bonbon wird am Samstag, den 17. Dezember mit dem Winter-Weihnachtsevent „The show must go on“ in der Eventhalle des Wunderland...

ideas in boxes und die wichtigsten Tipps für eine entspannte Adventszeit

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Die Schlauen haben schon die komplette Vorweihnachtszeit in Checklisten organisiert, die Kreativen und „Auf den letzten Drücker Schenker“ werden...

Disclaimer