Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65607

Casino Wiesbaden informiert: Nicht ungeduscht vor die Kamera

(lifePR) (Wiesbaden, ) Zeitgleich mit dem WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Finnland startete das gestrige Mittwochs-Rookie-Poker-Turnier in der Wiesbadener Pokerarena. Genau wie die Jungs von Jogi Löw hatten sich alle Pokerspieler für diesen Abend den großen Erfolg vorgenommen.

Der Verlauf der beiden Großereignisse verlief ähnlich rasant. Während in Helsinki ein Treffer den Nächsten jagte, folgte im Wiesbaden ein Showdown nach dem Anderen. Nur der Erfolg zählte. Und dieser lässt sich in Wiesbaden allein an der Höhe der Chiptürme messen.

Nach Ende der regulären Spielzeit hatten sich die 10 besten Spieler des Abends für die Verlängerung qualifiziert. Doch Zeit zum Verschnaufen gab es nicht. Bei den Herren Bacic, Bischof, Alsleben und Matissek reichte die Kondition nicht bis zum großen Finale. Sie belegten am Ende die Plätze 3 bis 6, die aber immerhin noch mit einer Siegprämie dotiert waren. In die Rolle der Toptorjäger schlüpften die Herren Hufen und Schmitz: Während Miro Klose in Finnland mit drei Toren wieder zur alten Klasse zurückfand, wussten auf dem Wiesbadener Grün diese beiden Herren am besten, wie die gegnerische Abwehr auszutanzen ist. Beide verzichteten am Ende auf das Elfmeterschießen und teilten sich sowohl den Sieg als auch die Prämie sportlich fair.

Da sich die beiden Sieger nicht ungeduscht vor die Kamera stellen wollten, gibt es diesmal kein Siegerfoto.

Das neue Cash-Game-Angebot mit Blinds 2/4 im Klassischen Spiel wurde auch gestern wieder mit großer Begeisterung angenommen: Zusätzlich zu den Tischen mit höheren Blinds wurde an zwei Tischen diese Variante gespielt. Alle Cash-Tables liefen bis kurz vor Spielschluss um 4:00 Uhr morgens. Vorerst jeden Mittwoch, Freitag und Samstag ab 19.30 Uhr wird Texas Hold'em No-Limit mit Blinds 2/4 bei einem Minimum Buy-In von 100,- Euro gespielt. Taxiert werden nur 2,- Euro, aber erst ab einem Pot von 50,- Euro. Und natürlich gilt auch hier: "No flop, no drop". Günstiger geht's nicht!!!

Zum Thema "noch kleinere Blinds in Wiesbaden": In Wiesbaden sind jetzt auch die Freunde der Blinds unterhalb von 2/4 willkommen: Im Automatenspiel wird täglich von 12:00 bis 19:00 Uhr auf Wunsch ein PokerPro-Tisch mit Blinds mit 1/2 (!!!) bei einem Minimum Buy-In von 40,- € angeboten.

Am heutigen Donnerstag-Abend sind mit 75,- € Buy-In erneut die Rookies dran. Für alle Pokerturnierfans gilt weiterhin: Eine sichere Turnierteilnahme in Wiesbaden ist nur durch eine frühzeitige Anmeldung für einen der 60 Turnierplätze gewährleistet. Und so einfach geht's: Wer sich seinen Platz für eines der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) sichern möchte, kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de buchen: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder aber - mit Risiko - bis 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages vor Ort.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer