Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64661

Startschuss zum 26. Planspiel Börse für Schüler fällt am 6. Oktober

(lifePR) (Trier, ) Am 6. Oktober fällt der Startschuss für das diesjährige Planspiel Börse der Sparkassen. Bis zum 16. Dezember haben die Nachwuchsbroker dann Zeit, ihr fiktives Wertpapierdepot in Höhe von 50.000 Euro zu vermehren. Den Siegerteams winken Geld- und Sachpreise. Interessierte Schüler können sich über Ihre Schulen anmelden und ins Planspiel "einsteigen".

"Die Schüler lernen, sich Informationen zu beschaffen und diese zielgerichtet und aktiv in Entscheidungen einzubeziehen. Damit eignen sie sich Fähigkeiten an, die in allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft immer wichtiger werden", beschreibt Matthias Schwarz von der Sparkasse Trier eines der zentralen Anliegen des Planspiel Börse.

Der Wettbewerb wird traditionell von den Sparkassen ausgerichtet und in den Schulen im Unterricht begleitet. Die Schülerteams werden von ihren Sparkassen vor Ort unterstützt und bekommen Tipps, Newsletter und als Anreiz Geld- und Sachpreise. Gerade vor dem Hintergrund der noch wenig ausgeprägten Aktienkultur in Deutschland ist es wichtig, bei jungen Menschen das Wissen über die wirtschaftlichen Zusammenhänge und die verschiedenen Anlagemöglichkeiten zu fördern. Beim Planspiel Börse geht es deshalb darum, wirtschaftliche Zusammenhänge auf spielerische Art verstehen zu lernen und das eigene wirtschaftliche Grundwissen zu vertiefen.

Eröffnungsveranstaltung mit vielen Informationen

Wie das Geld in der Geldbörse weniger wird, darin sind die meisten von uns Profis. "Um eigenverantwortlich für das Alter vorzusorgen, bietet sich auch die Anlage in Wertpapieren an", so Willi Christmann, Wertpapierberater im Vermögensmanagement der Sparkasse Trier, bei der Siegerehrung des 25. Planspiels. Bei der Anlage in Aktien gilt es immer, sich "umfangreich zu informieren und sachgerecht zu interpretieren" lautet der Rat vom Wertpapierspezialisten der Sparkasse Trier - beim Planspiel Börse allerdings geht "ohne Spekulation in der Laufzeit von 10 Wochen wenig". Auch in diesem Jahr wird ein Wertpapierspezialist der Sparkasse Trier bei der Eröffnungsveranstaltung am 23. September ausgewählte Einzelwerte vorstellen und den Schülern viele Tipps, worauf beim Wertpapierkauf zu achten ist, geben. "Die Börse kennt keine Gesetzmäßigkeiten. Etwas Glück gehört dazu", so Willi Christmann.

Marketingleiter Matthias Schwarz weiß aus der unmittelbaren Erfahrung mit den jungen Menschen zu berichten: "Im Spiel werden Berührungsängste und Wissensdefizite beim Thema Börse abgebaut. Die Schüler machen ihre Erfahrungen mit Gewinn und Verlust und können risikobewusstes Handeln erlernen." Die Arbeit in Gruppen schult zudem die immer wichtiger werdenden 'soft skills' wie soziales Verhalten, Kommunikationsfähigkeit und Diskussionskultur.

Aus 175 repräsentativen Wertpapieren kann beim Planspiel Börse ausgewählt werden. Die Kauf- und Verkaufaufträge werden im Internet eingegeben. Der Spielstand wird ebenfalls über das Netz abgerufen.

Hohe Geldpreise für Schüler in Trier und Trier-Saarburg

Fast 200 Spielgruppen aus dem Landkreis Trier-Saarburg nahmen am 25. Planspiel Börse im vergangenen Jahr teil und erlebten alle Wechselfälle des Aktienmarktes mit. Mit einem Depotwert von 59.015,24 Euro gewann die Spielgruppe "Die Behörde" von der Geschwister-Scholl-Schule in Hermeskeil. Insgesamt konnten beim Vorjahresplanspiel mehr als 46.000 Spielgruppen aus Europa erfahren, wie sich ihr Anfangskapital vermehrte oder aber, dass man sein eingesetztes Kapital an der Börse auch verlieren kann. Allein die Teilnehmer der Sparkasse Trier erhielten Preisgelder in Höhe von fast 5.000,00 Euro.

Weitere Informationen zur Teilnahme am Planspiel Börse und der Eröffnungsveranstaltung gibt es bei der Sparkasse Trier, Franz-Josef Scharfbillig, Tel. 0651 712-1411.

Das 26. Planspiel Börse in Kürze:

Planspiel Börse - was ist das?
- Ein spannender Wettbewerb für Schüler und Auszubildende in Europa
- Eine Mischung aus Fiktion und Realität
- Ein Spiel, um etwas über Aktien und andere Wertpapiere zu lernen
- Ein Spiegel der Weltwirtschaft
- Eine Chance für alle

Wie geht das?

Die Teilnehmer schließen sich zu Spielgruppen zusammen. Für jede Spielgruppe wird ein Wertpapier-Depot mit einem fiktiven Startkapital eingerichtet. Über einen Zeitraum von ca. 10 Wochen können Käufe und Verkäufe aus einer Auswahl von realen Wertpapieren getätigt werden. Ziel ist es dabei, den Depot-Wert möglichst zu vermehren. Abgerechnet wird zu den realen, aktuellen Kursen. Die Spielgruppen versenden ihre Orders via Internet. Alle Abrechnungen erfolgen im Zentral-Computer der Sparkassen- Börsenspiel- Zentrale in Stuttgart.

Wer sind die Gewinner?

Sieger unter den teilnehmenden Spielgruppen ist, wer am letzten Börsentag mit seinem Spielkapital durch geschickte Anlagen den höchsten Gewinn erzielt hat. Diese Spielgruppen werden mit Reise-, Geld- oder Sachpreisen ausgezeichnet. Gewinner an Erfahrung im Umgang mit Wertpapieren sind alle Teilnehmer.

Wie funktioniert die Teilnahme?

Veranstalter sind viele Sparkassen in verschiedenen europäischen Ländern. Die Teilnahme für Schülerinnen und Schüler ist kostenlos. Für weitere Informationen wenden Sie sich an den Betreuer des Planspiels Börse der Sparkasse Trier: Franz-Josef Scharfbillig, Telefon: 0651 712-1411, Mail: franz-josef.scharfbillig@sk-trier.de.

Die Daten für 2008:
- Start: 6. Oktober 2008
- Halbzeit: 11. November 2008
- Ende: 16. Dezember 2008
- Startkapital: 50.000 Euro
- Währung: Euro
- Anzahl Wertpapiere: 175
- Börsenplätze: Frankfurt, Paris, Madrid, Mailand, Wien und Stockholm
- Preise: Reise-, Geld- und Sachpreise.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer