Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135821

Sawubona! South African Tourism heißt die deutsche Fußball- Nationalmannschaft herzlich willkommen

Die Spielstätten Durban, Port Elisabeth und Johannesburg bereiten sich auf die deutschen Spieler und Fans vor / South African Tourism bietet Presse-, Bild-, und Filmmaterial zur FIFA WM 2010(TM)

(lifePR) (Frankfurt, ) Die heutige Gruppenauslosung der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2010(TM) in Kapstadt wurde mit großer Spannung erwartet, denn nicht nur die Gegner sondern auch die Spielstätten der deutschen Mannschaft stehen nun fest. Neben Durban, Port Elisabeth werden die deutschen Kicker auch in Johannesburg mit großem Enthusiasmus erwartet.

"Ganz Südafrika ist voller Vorfreude auf die Fifa WM 2010(TM) und besonders das deutsche Team wird mit großer Begeisterung erwartet. Es gibt keinen Südafrikaner, der nicht die Namen der deutschen Spieler kennt", sagt Theresa Bay-Müller, Leiterin der südafrikanischen Tourismusbehörde in Deutschland. "Es freut mich, dass die Nationalmannschaft in Durban, Port Elisabeth und Johannesburg spielen wird:

Durban ist seit jeher das Urlaubsmekka der Südafrikaner. Das ganze Jahr hindurch verwöhnt die Stadt am Indischen Ozean ihre Gäste mit Sonne, weißen Stränden und angenehmen Wassertemperaturen. Durban bietet einen bunten Mix an Kulturen. Indische Märkte, Moscheen und Geschäfte schaffen eine lebhafte, teilweise exotische Atmosphäre. Das Moses Mabhida Stadion, ein kompletter Neubau des Hamburger Architekturbüros gmp - von Gerkan, Marg und Partner, ist wohl der beeindruckendste Stadionneubau in Südafrika. Dominantes Detail sind die beiden riesigen Stahlbögen, die das Stadion auf einer Höhe von 104 Metern am höchsten Punkt überspannen. Das Stadion, das etwa 70.000 Zuschauer fasst, ist als repräsentativer Bestandteil des neuen King-Park-Sportareals zentral in Durban gelegen.

Johannesburg ist das Wirtschafts- und Finanzzentrum Südafrikas. Aus dem Goldgräberlager von einst ist eine lebendige weltoffene Metropole geworden mit den höchsten Wolkenkratzern, den breitesten Straßen aber auch einer großen Anzahl von Grünflächen, weshalb Südafrikas "Big Apple" auch als "grünste" Stadt des Landes gehandelt wird. Die Region Johannesburg ist das Herzland des südafrikanischen Fußballs, ihre Vereine bilden das Rückgrat der Profiligen. Die Mehrzahl der Vereine stammt aus Stadt und Umland. Das Soccer City Stadion wird der Hauptaustragungsort der FIFA WM 2010(TM) . Die gigantische Arena, die umfassende Modernisierungsmaßnahmen erfahren hat, fasst bis zu 95.000 Fans. Das zweite Stadion namens Ellis Park wurde nur geringfügig umgebaut. Mittlerweile fasst die Spielstätte 62.000 Zuschauer.

Port Elizabeth ist die fünfgrößte Stadt Südafrikas. "P.E." oder auch "Friendly City", wie es von den Einheimischen genannt wird, hat sich ihren viktorianischen Charme weitgehend bewahrt und gilt als beliebtes Reiseziel. Die Stadt erstreckt sich über 16 km entlang der traumhaften Algoa-Bucht mit ihren herrlichen Sandstränden. Das Nelson Mandela Bay Stadion am idyllischen North End Lake inmitten des Prince Alfred Park wurde komplett neu gebaut. Der Entwurf der Hamburger Architekten gmp - von Gerkan, Marg und Partner bietet Platz für insgesamt 42.000 Zuschauer.

"Dies bietet einen repräsentativen Eindruck von unserem wunderschönen Land." so Bay-Müller weiter. "Unsere Hoffnung ist, dass sich viele Fußball-Fans vor Ort in Südafrika aber auch zu Hause in Deutschland vor dem Bildschirm von der einmaligen Schönheit und Gastfreundschaft überzeugen und uns besuchen kommen", endet Bay-Müller. Schon jetzt liegt die Wiederholerquote bei Touristen bei 46%, d.h. fast jeder zweiter Besucher kommt zurück ins Land am Kap.

Aber nicht nur das Land Südafrika ist bereit auf den Ansturm von Mannschaften und Fans auch das südafrikanische Fremdenverkehrsamt ist gerüstet und bietet einen umfangreichen Service für Journalisten an. So finden Medienvertreter ab sofort unter www.dein-suedafrika.de/presse neben umfangreichem Pressematerial rund um die Fifa WM 2010(TM) , Spielstätten, Stadien, auch eine Audio Pressemappe zur Fifa WM 2010(TM) sowie Bild- und Filmmaterial. Dies kann natürlich auch unter unten genannter Kontaktadresse angefordert werden.

Zum Download bereit steht auch der "Diski Dance", der in den Stadien vor Ort die Stimmung so richtig anheizt. Die deutschen Fans werden ab sofort auch unter www.dein-südafrika.de ins "Trainingscamp" gebeten und können die einzelnen Tanzschritte erlernen. Die Choreographie ist verschiedenen Fußballelementen entlehnt und in einzelne Phasen aufgeteilt.

Weitere deutschsprachige Informationen zu Südafrika sind erhältlich unter: www.dein-suedafrika.de.

Hintergrundinformation:

SOUTH AFRICAN TOURISM ist als Organisation verantwortlich für die internationale Vermarktung Südafrikas als präferierte Urlaubsdestination. Geleitet wird South African Tourism von Acting Chief Executive Officer und Chief Operating Officer, Frau Didi Moyle.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer