Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 538646

Die Jury hat entschieden - die Preisträger des SmartHome Deutschland Award 2015 stehen fest

(lifePR) (Berlin, ) .
- Bewerbungszahl weiter gestiegen
- Offizielle Preisverleihung am 12.05.2015 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin unter der Schirmherrschaft von Sigmar Gabriel

Die Preisträger des SmartHome Deutschland Award 2015 stehen fest. Am 12.05.2015 ist es soweit: Bereits zum 4. Mal verleiht der SmartHome Initiative Deutschland e.V. die begehrte Auszeichnung für herausragende Produkte, Lösungen und umgesetzte Gewerke-übergreifende Projekte in den Bereichen SmartHome, SmartBuilding und AAL.

"Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Bewerbern für die hochinteressanten Einreichungen. Wir haben in diesem Jahr eine Beteiligung verzeichnet, wie sie in den vorangegangenen Jahren noch nicht erreicht werden konnte. Die hohe Qualität und Innovationsvielfalt hat uns die Entscheidung sehr schwer gemacht", resümiert Prof. Birgit Wilkes, Vorsitzende der Jury und Professorin für Gebäudetelematik an der Technischen Hochschule Wildau. Zur diesjährigen Jury zählen weiter Dr. Michael Krödel, Professor für Gebäudeautomation an der Hochschule Rosenheim; Dipl.-Ing. Rainer Holtz, Bereichsleiter für Gebäude- und Informationstechnik am BFE Oldenburg; Ursula Maria Kuminek, Chefredakteurin der Zeitschrift Bussysteme für moderne, innovative Gebäudetechnik; Andreas Stumptner, Chefredakteur des Testmagazins "video" im Verlag WEKA Media Publishing und Astrid Barsuhn, Diplom-Ingenieurin im Fachbereich Architektur und stellvertretende Chefredakteurin im Fachschriften-Verlag.
Das Expertenteam vergab in einem mehrtägigen Evaluationsprozess die Nominierungen für die besten Projekte in den vier Kategorien. Neben dem Innovationsgrad und den Kriterien Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort und Kompatibilität bewertete die Jury auch die Relevanz und Tauglichkeit für den Markt.

Die Bekanntgabe der Platzierungen und die Ehrung findet im Rahmen einer Tagung rund um das Thema "Lösungen und Nutzen von SmartHome im Quartier" am 12.05.2015 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin statt.

Die Nominierten 2015 sind:

Bestes Projekt
- Anna Grohmann +raum Ein Plus an Lebensqualität, Wolfsburg AG
- Tiago da Silva Ermündigung , OTB GmbH & Co. KG

- Peter Hartmann Aplenchic, BootUp GmbH
Lars Hinrichts Das Leuchtturmprojekt Apartimentum & seine Partner, Cinco Capital GmbH

Bestes Produkt
- Peggy Losen HomePilot2 verbindet Hausautomation und Multimedia, Rademacher Geräte Elektronik GmbH
- Lars Brückner SmartHomeServer mit Sinn für die Kommunikation, Agfeo GmbH & Co. KG
- Margarete Sackarend wibutler: für das herstellerunabhängige Smart Home, iEXERGY

Bestes StartUp
- Alexander Knebel Dasci „Nicht invasives" Gesamtkonzept; Dasci
- Björn Kissmann Servicekonzept Massenmarkt, SMART HOME TEAM GmbH
- Tim Lange AAL statt Altersheim – casenio für mehr Sicherheit, Casenio AG

Beste Studentische Leistung
- Marcel Linke Ambient Assisted Light; Technische Hochschule Wildau
- Marita Schmeinck Einbruchschutz durch SmartHome, Hochschule Rosenheim, jetzt JÄGER DIREKT Jäger Fischer GmbH & Co. KG
- Alexander Knebel Nicht invasives Monitoring; Hochschule Rosenheim, jetzt Dasci

Mehr Informationen rund um den SmartHome Deutschland Award finden Sie auf http://www.smarthome-deutschland.de.

SmartHome Initiative Deutschland e.V.

Die SmartHome Initiative Deutschland ist ein Gewerke-übergreifender interdisziplinärer Bundesverband. Sie bietet Partnern aus Industrie, Groß- und Fachhandel, Handwerk, Versorgern, Wohnungs- und Sozialwirtschaft, Planern, Architekten, wie auch Forschung und Entwicklung eine marktorientierte Vernetzung und den permanenten Erfahrungsaustausch rund um die Wertschöpfungskette "SmartHome". Die Mitglieder und Partner der Initiative repräsentieren die ganze Bandbreite der Gebäudeautomation: Elektro- und Informationstechnik, Elektronik, Medizintechnik, Industrie, Handel, Handwerk, Architektur, Forschung und Lehre. Der Wettbewerb wurde 2011 von der SmartHome Initiative Deutschland ins Leben gerufen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer