Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66485

Slow Food startet Kooperation mit Edeka

Slow-Food-Produzenten bekommen zunächst im Bereich Nordbayern - Thüringen - Sachsen Zugang zu den Lebensmittelmärkten

(lifePR) (Sulingen, ) Regionale Produkte, die nach den Slow-Food-Prinzipien "gut, sauber, fair" hergestellt werden, werden in Zukunft in den EDEKA-Märkten Nordbayerns, Thüringens und Sachsens zu finden sein. Slow Food Deutschland und die EDEKA-Regionalorganisation haben darüber einen Vertrag geschlossen, der in dieser Form für Deutschland bisher einmalig ist. Produzenten, die Slow-Food-Förderer sind, können jeweils in 30 Kilometern Umkreis zu einem EDEKA-Markt ihre Lebensmittel und Getränke zu einem fairen Preis anbieten.

Der Vertrag, der seitens EDEKA (Sitz Rottendorf) von den Geschäftsführern Dieter Blanke, Edo Günther und Peter Laemmert und seitens Slow Food Deutschland vom Vorsitzenden Otto Geisel und seiner Stellvertreterin Marianne Wager unterzeichnet wurde, ist ausdrücklich offen für den Beitritt weiterer Regionalorganisationen von EDEKA. Dazu laufen bereits Gespräche. EDEKA Südwest hatte sich bereits in der Vergangenheit an den Slow-Food-Messen beteilgt.

Den EDEKA-Märkten ist es freigestellt, die Produkte in einem Bereich gemeinsam oder bei den jeweiligen Produktgruppen zu präsentieren. Slow Food kann durch unangekündigte Kontrollen nachprüfen, ob das Slow-Food-Fördererlogo korrekt verwendet wird. EDEKA unterstützt im Gegenzug die ideelle Arbeit von Slow Food mit einem Förderer-Beitrag.

"Slow Food selber ist kein Vermarkter sondern sieht seine Aufgabe darin, Netzwerke für Produzenten zu knüpfen, die sich den qualitativen und ethischen Prinzipien seiner internationalen Bewegung verplichtet fühlen", begründete der deutsche Slow-Food-Vorsitzende Otto Geisel die Vereinbarung. In der Schweiz hatte Slow Food vor zwei Jahren eine ähnliche Kooperation mit der Supermarktkette COOP gestartet. Und COOP Italien ist seit den ersten Jahren der Slow-Food-Bewegung der wichtigste Großförderer. Neu an der EDEKA-Kooperation ist die strikte Regionalität, die sich in der 30-Kilometergrenze ausdrückt.

Slow Food Deutschland e.V.

- ist eine weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.
- fördert eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.
- bringt Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent.
- ist eine Non-Profit-Organisation
- hat in über 100 Ländern rund 90.000 Mitglieder, davon 8.000 in Deutschland.

Im Internet unter http://www.slowfood.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terroir durchdrungener und beseelter Boutenac für jetzt und später

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Gar nicht so lange her hat man schön gekühlten Weißwein bei einem Strandfest getrunken und schon ist es wieder Zeit, an den Weihnachtsbaum zu...

Das Weihnachtswunsch-Gericht bestellen, abholen und ... fertig ist's

, Essen & Trinken, Hotel Krauthof

Aufwendige Vorbereitungen, der Einkauf, die Organisation, die Arbeit in der Küche. Natürlich kann diese auch schön sein, doch wenn die Familie...

Die Frucht im Zentrum des Geschmackes

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Ein unkomplizierter Lieblingswein vieler Weinkenner, da er schön und leicht zu trinken, interessant, ungewöhnlich frisch und blitzsauber ist. Die...

Disclaimer