Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155631

Das größte Reitspektakel Südtirols: Tollkühne Reiter und tapfere Rösser ziehen beim Oswald-von- Wolkenstein-Ritt auf der Seiser Alm tausende Zuschauer in ihren Bann

(lifePR) (Seiser Alm/München, ) Im Galopp ins Mittelalter: Die Dörfer unterhalb der Seiser Alm stehen vom 28. bis 30. Mai 2010 ganz im Zeichen der größten Reitveranstaltung Südtirols. Zum 28. Mal stellen sich beim Oswald-von-Wolkenstein-Ritt insgesamt 36 Mannschaften hoch zu Ross vier anspruchsvollen Reitturnieren. Der Wettkampf wird zu Ehren des legendären Südtiroler Ritters und Minnesängers Oswald von Wolkenstein veranstaltet und wieder tausende Zuschauer begeistern. Das Turnier mit einer Mischung aus Volksfest, Historien-Spiel und vor allem sportlichem Wettkampf ist über die Grenzen Südtirols hinaus bekannt und hat treue Anhänger in den USA, Japan oder Ungarn. Neben den vier spektakulären Wettkämpfen entführen mittelalterliche Feste mit historischen Musikkapellen, Gauklern, Feuerspuckern und Fahnenschwingern in die Zeit der Ritter und Burgfräulein.

Die Zeitreise ins Mittelalter in der Ferienregion Seiser Alm beginnt am Freitag, 28. Mai 2010 mit einem großen Ritterfest auf dem Dorfplatz von Kastelruth. Am Samstag folgt der feierliche Einzug der Mannschaften zu Pferde, begleitet von historischen Gespannen und Musikkapellen. Am Sonntag ziehen die Zuschauer zu Fuß oder mit kostenlosen Shuttlebussen gemeinsam mit den Reitern von Wettkampf zu Wettkampf. Zum Abschluss der Turniere findet die Siegerehrung auf Schloss Prösels statt, wo ausgiebig gefeiert wird.

Die imposante Landschaft und die ursprünglichen Dörfer der Seiser Alm bilden die Kulisse für die insgesamt vier Turniere des Oswald-von- Wolkenstein-Ritts, die alle am Sonntag, den 30. Mai 2010 stattfinden:

Ringstechen

Das erste der vier Turnierspiele findet auf dem Kastelruther Kalvarienberg, dem Kofl statt. Gestartet wird um 9.30 Uhr. Jeder Reiter muss bei dieser Disziplin aus vollem Galopp die Bannerstange seiner Mannschaft durch drei Ringe stechen und die Stange anschließend an einen Teamkollegen weitergeben.

Labyrinth

Der Ritt durchs Labyrinth wird in Seis im Schatten von Oswalds Heimat Hauenstein ausgetragen. Start ist um 10.55 Uhr am Dorfausgang. Die Mannschaft reitet Seite an Seite, die Bannerstange haltend, bis zur Festung.

Einzeln durchreitet jeder Reiter ein verwinkeltes Labyrinth. Am Ziel müssen die Reiter der Mannschaften wieder nebeneinander ankommen.

Hindernisgalopp

Das dritte Turnierspiel findet am Völser Weiher statt. Der Start ist auf 12.30 Uhr angesetzt. Die Mannschaften müssen aufgebaute Hindernisse bewältigen
- teilweise im Galopp oder sogar rückwärts.

Torritt

Auf den Wiesen am Fuße des imposanten Schloss Prösels bildet der Torritt den krönenden Abschluss des Reitspektakels. Das vierte Turnierspiel findet um 14.15 Uhr statt. Jeder Reiter muss mit dem Banner in der Hand einen Parcours aus eng stehenden Torstangen durchreiten. Erst nach der Übergabe des Banners darf der nächste Mannschaftskamerad starten.

Die Idee zu dem außergewöhnlichen Reitspektakel entstand im Jahr 1983. In den 28 Jahren seines Bestehens wurde der Oswald-von-Wolkenstein-Ritt zu einer Erfolgsgeschichte: Heute ist der Andrang so groß, dass oft mehr als die Hälfte der Teams durch die Qualifikationsrunde muss. Nur 36 Mannschaften dürfen beim Wettkampf antreten.

Die Idee zu dem außergewöhnlichen Reitspektakel entstand im Jahr 1983. In den 28 Jahren seines Bestehens wurde der Oswald-von-Wolkenstein-Ritt zu einer Erfolgsgeschichte: Heute ist der Andrang so groß, dass oft mehr als die Hälfte der Teams durch die Qualifikationsrunde muss. Die 36 besten Mannschaften, die sich bei der Vorausscheidung am 15. Mai qualifizieren, dürfen beim Wettkampf antreten.

Ganz im Zeichen des Oswald-von-Wolkenstein-Ritts lassen sich die Seiser Alm und ihre Dörfer auch selbst auf dem Rücken eines Pferdes erkunden. Die Reiterhöfe der Region bieten ein abwechslungsreiches Programm für Anfänger und Fortgeschrittene an: Reit-Schnupperkurse, Tagesritte auf die Seiser Alm, Ausritte in die Dörfer am Fuß der Hochalm oder Privatstunden auf der Koppel.

Aktuelle Informationen zur Region und rund um den Oswald-von- Wolkenstein-Ritt gibt es unter www.seiseralm.it und www.ovwritt.com.

Hintergrundinformation:

Die Seiser Alm ist mit 56 Quadratkilometern die größte Hochalm Europas. Zwischen sonnigen 1800 und 2300 Metern Höhe findet sich am westlichen Eingangstor der Dolomiten - seit Juni 2009 UNESCO-Weltnaturerbe - eine der faszinierendsten Natur- und Kulturlandschaften. Oberhalb der Orte Kastelruth, Seis, und Völs, eingerahmt von den Dolomiten-Gipfeln des Langkofel, Plattkofel, Schlern, Santner und Euringer, und verwöhnt von jährlich 300 Sonnentagen, ist sie ein ideales Ziel für Winter- und Sommer-Sportler, Familien mit Kindern, Ruhesuchende und Genießer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer