Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139114

Vogel des Jahres hat seine Nester fertig

(lifePR) (Wien, ) Der Kormoran ist der Vogel des Jahres 2010. Im Tiergarten Schönbrunn leben 24 dieser schwarzen Vögel. Rund um den Teich in ihrem Gehege haben sie in den letzten Wochen aus Zweigen sechs Nester gebaut, die sie sorgfältig mit Schilf und anderen Wasserpflanzen ausgepolstert haben. Die Eiablage kann jeden Tag erfolgen.

Die in etwa gansgroßen Kormorane sind Meistertaucher, die mit ihrem hakig gebogenen Schnabel Fische im Tauchen ergreifen. Bis zu 90 Sekunden lang und 30 Meter tief können die Kormorane tauchen. Anders als bei anderen Wasservögeln sind ihre Federn nicht wasserabweisend. Nach dem Tauchen lassen sie ihr Gefieder deshalb von Wind und Sonne trocknen.

Abgesehen von Südamerika und der Antarktis ist der Kormoran in allen Erdteilen zu Hause. Der tägliche Nahrungsbedarf eines Kormorans liegt bei etwa 400 bis 500 Gramm Fisch, deshalb wurden und werden die als Fischräuber verschrienen Tiere verfolgt. Jahrzehntelang war der Kormoran hierzulande fast verschwunden. In Österreich überwintern nun wieder rund 4.000 Kormorane, vor allem entlang der Donau.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

HBCD-haltige Dämmstoffe: Handwerk freut sich über pragmatische Lösung

, Energie & Umwelt, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

„Endlich ist die überfällige pragmatische Lösung zur Entsorgung hochkonzentrierter HBCD-haltiger Dämmstoffe unter Dach und Fach“, freut sich...

Disclaimer