Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64059

Ball-Training mit den Riesenschildkröten

(lifePR) (Wien, ) Die Riesenschildkröten des Tiergarten Schönbrunn werden seit Kurzem mit Hilfe von bunten Bällen geistig und körperlich gefordert. Dahinter stecken ein privat finanziertes Forschungsprojekt und eine innovative tiergartenbiologische Philosophie.

Dr. Michael Kuba, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Aquarien-Terrarienhaus, und seine Kollegin Tamar Gutnick, eine Biologin der Jerusalemer Hebrew University, haben sich im Rahmen eines Forschungsprojekts die vier Galapagos- und die drei Seychellen-Riesenschildkröten des Tiergartens vorgeknöpft.

Sie lehren sie, mit der Nase einen färbigen Ball anzustupsen - wofür die Tiere eine Belohnung in Form von Obst und Karotten erhalten. Die Herausforderung für die Schildkröten: Sie müssen verstehen worum es geht und sich aus einer Entfernung von mindestens zwei Metern zum Ball hinbewegen.

Das Training hat einen doppelten Effekt: Die Schildkröten können mit diesem Trick in jede Ecke ihres Geheges gelockt werden - was für Reinigungs- und Renovierungsarbeiten von Vorteil ist. Außerdem werden sie mobilisiert und ihre Aufmerksamkeit beansprucht - was den Alltag bereichert, der Gesundheit zuträglich ist und die Lebensqualität verbessert.

Michael Kuba und Tamar Gutnick wollen überdies mit verschiedenfarbigen Bällen herausfinden, wie gut die Tiere Farben unterscheiden und wie schnell sie die neuen Aufgaben erfassen können.

Das Schildkrötentraining ist öffentlich und findet alle zwei bis drei Tage statt, derzeit aber noch ohne fixe Beginnzeiten.

Der Tiergarten fördert derzeit bei mehreren Tierarten wissenschaftlich begleitete Trainingsprogramme. Damit soll nicht nur die geistige und körperliche Fitness verbessert werden. Die Tiere sollen, quasi als Nebeneffekt, auf diese Weise auch sanft geleitet und gepflegt werden können.

Das Riesenschildkröten-Projekt wird durch einen privaten Gönner finanziert: Eurotax-Pionier Helmuth H. Lederer hat sich dafür begeistern lassen. Lederer ist tierverliebt und auch Pate eines Zwergotters.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Extreme Klimaerscheinungen ganz oben

, Energie & Umwelt, Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Vision, Spinnerei oder Logik?

, Energie & Umwelt, Care-Energy Verlag GmbH

Eine unabhängige Marktstudie ergab, dass alleine durch die Marktanwesenheit von Care-Energy und deren attraktive Angebote, der Durchschnittspreis...

Australischer Umweltminister opfert Delfine für den Tourismus

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Josh Frydenberg, neuer australischer Umweltminister, hat mit einer Sondererlaubnis das Stellen von bis zu 10 Hainetzen an fünf Stränden entlang...

Disclaimer