Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65567

Fast forward durch die Spielzeit: Preview 08/09 - Die Spielzeitshow

(lifePR) (Graz, ) Begleiten Sie uns auf eine Reise im Schnelldurchlauf durch die neue Spielzeit und seien Sie dabei, wenn Siegfried aus unserer Eröffnungspremiere Die Nibelungen unter der Regie von Cornelia Crombholz heimtückisch gemeuchelt wird, Peter Simonischek als Baumeister Solness (Regie: Anna Badora) über Alter und Jugend philosophiert, Martha und George aus Wer hat Angst vor Virginia Woolf ? (Regie: Tom Kühnel) sich bekriegen, Götter und Helden aus Die Odyssee (Regie: Tanja Krone) ihr Verwirrspiel treiben, in Arsen und Spitzenhäubchen (Regie: Christine Eder) idyllisch Kekse gebacken und nebenbei Menschen vergiftet werden, Peter Konwitschny aus Tokio mit uns über König Lear telefoniert und sein Titelheld, der Burgschauspieler Udo Samel, auf unserer Bühne steht, Ensemblemitglieder Lieder aus Nix wie weg! (Regie: Franz Wittenbrink) singen, Viktor Bodó mit seiner Theaterkompanie aus Budapest anreist - und noch vieles mehr. Und stoßen Sie im Anschluss mit uns auf die neue Spielzeit an - bei gutem Wetter im Hof des Schauspielhauses, bei Schlechtwetter im Foyer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer