Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544622

Vorschau - 2015 Grosser Preis von Grossbritannien

9. Lauf zur FIA Formel-1-Weltmeisterschaft, 3. bis 5. Juli 2015

(lifePR) (Hinwil, ) Das Sauber F1 Team ist schon unterwegs zum neunten Saison-Rennen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft nach Silverstone. Dort findet vom 3. bis 5. Juli der Grosse Preis von Grossbritannien statt. Das Schweizer Team sowie seine Fahrer freuen sich auf ein weiteres legendäres Rennwochenende - in der "Heimat des Motorsports".

Test- und Ersatzfahrer Raffaele Marciello wird zum dritten Mal das erste freie Training im Sauber C34-Ferrari bestreiten - nach Malaysia und Spanien. Stammfahrer Marcus Ericsson wird ab dem zweiten freien Training übernehmen.

Marcus Ericsson (Startnummer 9):

"Der Grosse Preis von Grossbritannien ist für mich eines der Highlights der Saison. Eine historische Strecke mit einigen fantastischen Kurvenkombinationen. Auch die Atmosphäre dort ist wirklich einzigartig, mit den treuen, engagierten und begeisterten britischen Formel-1-Fans. Ich mag es sehr, dort zu fahren, es ist eine meiner Lieblingsstrecken. Es könnte ein herausforderndes Wochenende für uns werden, aber ich bin davon überzeugt, dass wir das Beste daraus machen."

Felipe Nasr (Startnummer 12):

"Silverstone ist ein Kurs, auf dem ich gerne fahre. Es ist nicht nur eine meiner Lieblingsstrecken, sondern für mich auch so etwas wie ein Heimrennen, da ich seit fünf Jahren in England lebe. Daher ist es immer schön dorthin zurückzukommen, wo der Motorsport und seine Fans zu Hause sind, wie es dort heisst. Der Grosse Preis von Grossbritannien wird womöglich kein einfaches Wochenende, weil auf dieser Hochgeschwindigkeitsstrecke viel Abtrieb nötig ist."

Raffaele Marciello (Startnummer 36):

"Ich freue mich auf ein weiteres freies Training mit dem Sauber C34-Ferrari. Generell mag ich schnelle Kurse sehr gerne, daher ist Silverstone eine meiner Lieblingsstrecken. Vor allem die Becketts-Kurvenpassage ist immer eine besondere Herausforderung. Es ist bereits das dritte Mal, dass ich den Sauber C34-Ferrari im ersten freien Training fahren werde - nach Malaysia und Spanien. Neben meinen Aufgaben in der GP-Serie, freue ich mich auf ein weiteres, intensives Rennwochenende."

Giampaolo Dall'Ara, Leitender Ingenieur an der Rennstrecke:

"Mit seiner technisch fordernden, fahrerisch anspruchsvollen Strecke, dem historischen Erbe und den leidenschaftlichen Zuschauern ist Silverstone ein Meilenstein des Formel-1-Rennsports. Die Renningenieure stehen dort vor der Herausforderung, bei der Auto-Abstimmung die Balance zwischen den Hochgeschwindigkeits-Passagen im älteren Strecken-Teil und den weniger schnellen Abschnitten im neueren Teil zu finden - wo es nur um Traktion und gute Fahreigenschaften geht. Die Fahrer brauchen ein Auto mit Stabilität. Nur so bekommen sie im Cockpit das Vertrauen, das sie brauchen, um herausfordernde und faszinierende Passagen wie Copse, Becketts, Stowe oder die Bodenwelle bei Abbey meistern zu können. Pirelli ist sich der hohen Anforderungen, die diese Strecke mit sich bringt, bewusst - und hat sich für die Medium- und harten Reifen entschieden. Im Wissen um die Stärken und Schwächen des Sauber C34-Ferrari könnte uns kein einfaches Wochenende bevorstehen. Wir sind bereit für diese Herausforderung, mit dem Ziel in die Punkte zu fahren."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

360° Protection-Collection von ASICS

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Das ist die neue  ASICS Running-Kampagne im Herbst/Winter 2016 zum neuen GT-2000 4 LITE-SHOW PLASMAGUARD und zur ASICS 360°-Protection Textil-Kollektion....

Jonas Folger wird Sachsenring Botschafter

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen Motorrad-WM-Laufes auf dem Sachsenring, freut sich heute...

Wittmann nimmt neuen Dienstwagen in Empfang

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer