Freitag, 09. Dezember 2016


SÄBU Holzbau GmbH - 50 Jahre mit Herz, Holz und Verstand "Hut ab vor dieser Leistung!"

(lifePR) (Ebenhofen, ) Holz ist der Baustoff, aus dem besondere Geschichten geschnitzt sind - auch die der Firma SÄBU aus Ebenhofen. Holz ist der Schlüssel für eine Erfolgsgeschichte, die vor 50 Jahren mit der Wahl des Firmenstandorts im Ostallgäu begann und die heute in alle Welt wirkt. Doch nicht nur der vielseitige Baustoff, Herz und Verstand der Firmenchefinnen wie ihrer Mitarbeiter sind das Erfolgsgeheimnis einer nun fünf Jahrzehnte in Ebenhofen verwurzelten Unternehmensgeschichte. Säbu Holzbau feierte am 24. Juli 2015 mit über 100 Gästen, mit "Holz, Herz und Verstand" sein 50. Jubiläum.

Jubiläumsfest

Bauwagen und Gartenhäuser gehörten einst zum Leistungsangebot der Firma Säbu. Heute hat sich das Unternehmen im Holztafel- und Holzhybridbau einen Namen gemacht, baut deutschlandweit Kindergärten, Verwaltungsgebäude, Labore oder Flüchtlingsunterkünfte auf höchstem Niveau. Bewegte 50 Jahre sind also vergangen, die vielfältig Spuren hinterließen. Im Rahmen des Festprogramms dankte Inhaberin Christine Machacek daher dem gesamten Säbu-Team herzlich für die "klasse Arbeit, die Ihr tagtäglich macht." Das würdigte auch Moderatorin Monika Schubert, die das Publikum mit auf eine Entdeckungsreise durch die Zeit nahm - angefangen 1924, als der Großvater der heutigen Geschäftsführerin in Nordrhein- Westfalen das Sägewerk Buchen gründete. Theaterpädagogin Schubert wäre selbst Beispiel genug für mitreißende Frauenpower, konnte diesen Ball jedoch mühelos an Machacek und ihre Mutter Wilhelma Klein weitergeben, die ab 1965 die Geschicke der Firma von Ebenhofen aus lenkte. Seit 1998 ist Christine Machacek Geschäftsführerin von Säbu Holzbau. "Hut ab vor dieser Leistung", applaudierte Schubert.

Unter den Gästen überbrachten Bürgermeister Wolfgang Eurisch, die Landtagsabgeordnete Angelika Schorer und der stellvertretende Ostallgäuer Landrat Lars Leveringhaus ihre Glückwünsche. Mit Kreativität und Kompetenz sei der Grundstein für eine erfolgreiche Entwicklung gelegt worden, so die Festredner. "Säbu ist das Salz in der Suppe der Ostallgäuer Wirtschaft", lobte Leveringhaus. "Es ist ihr Herz, das in jedem Ihrer Bauvorhaben steckt und das Ihr Unternehmen so erfolgreich macht", so der zweite Landrat weiter. Der Dank des Bürgermeisters Eurisch galt insbesondere Seniorchefin Wilhelma Klein, der er für die Wahl des Standorts Ebenhofen nachträglich und nachdrücklich gratulierte.

Neue Produktionshalle

In ungezwungener und herzlicher Atmosphäre feierte das Säbu-Team mit seinen Gästen in der erweiterten und neu renovierten Fertigungshalle. Verbesserung der Transportwege, Effizienz im Materialstrom und der Lagergestaltung zeichnen die neue Produktionshalle aus, die rechtzeitig zum Jubiläum fertig gestellt wurde. "Pünktlich zum Start in die zweite Hälfte des Säbu-Jahrhunderts haben wir unsere Produktionsmöglichkeiten für viele neue, spannende und anspruchsvolle Bauprojekte erweitert", sagte Christine Machacek. Geschäftsleiter Friedrich Nagel erklärte, dass sich diese Halle durch ihre Abmessungen und ihre Infrastruktur für eine optimale Fertigung bestens eigne. Das Säbu-Team ließ seinen Worten dann auch prompt Taten folgen und öffnete die Fertigungsabläufe der Halle an drei Stationen, wo den Gästen der Fassadenbau, die Elementierung und der Fenstereinbau entlang der Anlage vorgeführt wurden.

50 Jahre SÄBU

Vom Sägewerk zum Premium-Hersteller für Systembauten

SÄBU blickt mit Stolz auf fast 100 Jahre Erfahrung und Tradition zurück. 1924 gründete Jakob Buchen, Großvater der heutigen Geschäftsführerin, das Sägewerk Buchen in Nordrhein- Westfalen. 1965 bezieht er den Standort Ebenhofen, den er seiner Tochter übergibt. 1969 erfolgt die rechtliche Trennung vom Gründungsunternehmen. Aus dem traditionellen Sägewerk etabliert sich in Ebenhofen ein Unternehmen, das von der Verpackungskiste zum Bauwagen, vom termitensicheren Fertiggebäude für den Nahen Osten bis zum schlüsselfertigen Holzsystembau die Qualitäten des Werkstoffes Holz bis an seine Grenzen auslotet. Nach 50 Jahren am Standort in Ebenhofen hat sich der Holzfertigteilhersteller zum national agierenden Generalunternehmer und Spezialisten in Sachen Holzhybrid- und Systemgebäuden entwickelt: zahlreiche Kindergärten in ganz Süddeutschland, Büro- und Behördengebäude, Hörsäle, medizinische Labore sowie mehrgeschossige Aufstockungen von Wohngebäuden entstammen dem Hause SÄBU in Ebenhofen. "Die Entwicklung technisch ausgereifter Lösungen für ganz unterschiedliche Ansprüche ist unsere herausragende Stärke", sagt Geschäftsführerin Christine Machacek.

Ausgezeichnet im deutschen Mittelstand

Bereits zum zweiten Mal ist die SÄBU Holzbau GmbH zum Großen Preis des Mittelstands nominiert worden, dem wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb. Bereits 2014 wurde SÄBU gemeinsam mit 190 bayerischen Unternehmen dafür ausgezeichnet, mit starken Werten, klarer Strategie und hoher Flexibilität einen erfolgreichen Kurs zu steuern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

2016: Ein Jahr der Rekorde für die Nürnberger Messe

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Bei der Bilanzpressekonferen­z kündigten die Manager für das kommende Jahr ein Feuerwerk an Innovationen und Investitionen an. Geplant sind zehn...

Leben, Tod und Liebe – Vier E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Was macht Bücher spannend? Wenn es in ihnen um starke Konflikte und um große Gefühle geht – um Leben und um Tod und um die Liebe. Und genau das...

Erste Verwaltungsratssitzung in neuer Unternehmenszentrale

, Medien & Kommunikation, Niedersächsische Landesforsten

Am heutigen Donnerstag tagte der Verwaltungsrat der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) erstmalig im neuen Gebäude der Betriebsleitung in Braunschweig....

Disclaimer