Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69980

PRIX EUROPA 2008 startet am 18. Oktober

Fünf neue Partner in der PRIX EUROPA-Allianz / Erstmals Preis für Radioserien

(lifePR) (Berlin, ) Am Samstag, den 18. Oktober, eröffnet rbb-Intendantin Dagmar Reim im Haus des Rundfunks in Berlin den PRIX EUROPA 2008, den profilierten europäischen Macher-Wettbewerb für Fernsehen, Radio und Emerging Media. Zum Auftakt steht die Sängerin Miss Platnum auf der Bühne des Großen Sendesaals. Mit ihrer fulminanten Stimme und der Mischung aus Balkan-Beat, Hip-Hop und Soul wird sie Berliner Publikum und Festivalteilnehmer unter Strom setzen. Dieses PRIX EUROPA-Eröffnungskonzert wird über EBU-Satellit europaweit übertragen.

Susanne Hoffmann, Festivalleiterin:
"In diesem Jahr fällt die große Nähe der Programmmacher zum Alltag von Menschen auf. Ein offener, genauer Blick und Mut kennzeichnen Themenwahl und die Durchführung vieler Produktionen. Qualität ist durchaus keine Mangelware im Fernsehen, Radio und in den neuen Medien unseres Kontinents. Was allerdings noch stärker gebraucht wird, das sind wirklich gut gemachte Programme für das junge Publikum - überall in Europa."

Das PRIX EUROPA-Konzept überzeugt. Zum Festival 2008 sind fünf neue Partner seiner Träger-Allianz beigetreten: die Rundfunkorganisationen Radio Telefís Éireann (RTE) aus Irland, Norsk rikskringkasting (NRK) aus Norwegen, Television Magyar Televízió (MTV) aus Ungarn, SRG SSR idée suisse aus der Schweiz und der Schwedische Rundfunk Sveriges Utbildningsradio (UR). Der Trägerkreis des PRIX EUROPA besteht nun aus 25 Partnern.

In der Kategorie Radio Fiction wird ein neuer Preis für Hörserien vergeben. Der norwegische Rundfunk NRK, einer der neuen Partner des Festivals, stiftet den PRIX EUROPA SPEZIAL für die beste Hörserie. Der PRIX EUROPA unterstützt damit die immer stärker werdende populäre Sendeform Radioserien, die in England und gerade in den skandinavischen Ländern eine lange Tradition hat.

213 Produktionen aus 31 europäischen Ländern sind für den Wettbewerb nominiert. Sie konkurrieren in acht Kategorien um einen der zwölf Preise, die am Samstag, den 25. Oktober in einer feierlichen Preisgala vergeben werden. Über die Preisträger entscheiden die Teilnehmer, die sich als stimmberechtigte Delegierte in den Jurygruppen verpflichtet haben. Dieses offene Wettbewerbssystem fördert die professionelle Debatte und bringt in ihren qualitativen Auswirkungen einen grenzüberschreitend großen Ertrag.

Im Haus des Rundfunks an der Masurenallee weht eine Woche lang ein kosmopolitischer Wind. Mehr als 1.000 Medienschaffende, die zum Festival anreisen, machen den PRIX EUROPA zum wichtigsten europäischen Branchentreff für Qualitätsprogramme aus Fernsehen, Radio und für multimediale Portale. Schirmherr des Festivals ist der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering.

Bei einer Sonderveranstaltung des Festivals am 24. Oktober, der Drei-Länder-Podiumsdiskussion "Kulturradio - wozu und für wen?" sind André Heller für Österreich, Roger de Weck für die Schweiz, Lea Rosh und Olaf Zimmermann für Deutschland dabei. Die Diskussion wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgestrahlt.

Ebenfalls am 24. Oktober tagen die Kulturradio-Manager der europäischen Radiowellen beim "Berlin Summit". Und für das Fachpublikum aus der Online-Branche bietet der PRIX EUROPA zwei Emerging Media Workshops am 21. Oktober an.

Öffentliche Highlights sind neben dem Eröffnungskonzert mit Miss Platnum das Screening von Kurzfilmen "Languages through Lenses" mit Publikumsabstimmung und Verleihung eines Public Choice Award am 19. Oktober und die öffentliche Präsentation der TOP 5 in allen Wettbewerbskategorien am 25. Oktober.

Glanzvoller Höhepunkt des Festivals ist die Preisgala am Samstag, den 25. Oktober im Haus des Rundfunks. Die zwölf besten Produktionen in den jeweiligen Kategorien werden mit der offiziellen Stiertrophäe und je 6.000 Euro ausgezeichnet. Moderiert wird die Preisgala von von Derek Mooney aus Irland, einem der bekanntesten Fernsehgesichter der grünen Insel und selbst bereits einmal PRIX EUROPA-Preisträger.

Journalisten sind herzlich zur Berichterstattung über den PRIX EUROPA 2008 und zur Teilnahme an seinen Sonderveranstaltungen eingeladen. Bitte akkreditieren Sie sich kostenfrei über die Homepage für den PRIX EUROPA. Bei Interviewanfragen werden Sie jederzeit von der Presseabteilung unterstützt.

Veranstaltungsort
PRIX EUROPA / RBB
18. - 25. Oktober 2008
Haus des Rundfunks
Masurenallee 8-14, 14057 Berlin
www.prix-europa.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer