Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65048

"Beherzt in Männerdomänen eingebrochen"

rbb-Intendantin Dagmar Reim gratuliert der Publizistin Wibke Bruhns zum 70. Geburtstag

(lifePR) (Berlin, ) Die Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb), hat der Publizistin Wibke Bruhns zum 70. Geburtstag am morgigen Montag, 8. September, gratuliert. In dem Glückwunsch nennt sie Wibke Bruhns eine Vorreiterin der Medien-Branche, die "mehr als einmal beherzt in so genannte Männerdomänen eingebrochen" sei. Bruhns' Beispiel habe auch sie selbst ermutigt, schreibt die erste Intendantin der ARD. "Ohne Ihr Vorbild wäre vielen Frauen in den Medien vieles nicht möglich gewesen." Auch Potsdam gehörte zu den Berufsstationen von Wibke Bruhns. Von 1995 bis 1998 leitete sie dort die Kulturredaktion des ORB, eines Vorgängersenders des rbb.

1971 sorgte Wibke Bruhns als erste Nachrichten-Sprecherin im deutschen Fernsehen für Aufsehen. Sie produzierte und moderierte "unendlich viele Sendungen", wie sie einmal selbst resümierte, arbeitete für den Hörfunk, für das Fernsehen (u. a. ZDF, WDR, NDR und VOX), schrieb für "Die Zeit", berichtete für den "Stern" aus Jerusalem und Washington, veröffentlichte Bücher und war Sprecherin der EXPO 2000.

Akribisch und schonungslos setzte sich die engagierte Journalistin in ihrem Buch "Meines Vaters Land" (2004) mit der eigenen Familie und der jüngeren deutschen Geschichte auseinander. Auch die gleichnamige Dokumentation des rbb fand großes Interesse. Der Film "Meines Vaters Land - Geschichte einer deutschen Familie" wurde 2007 im Ersten und im rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer