Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159532

Hannes Plesse ohne Punkte beim Auftakt im Porsche Carrera Cup

(lifePR) (Lohmar, ) Den Saisonauftakt des Porsche Carrera Cup vom 23. bis 25. April 2010 in Hockenheim im Rahmen der DTM hatte sich Hannes Plesse sicherlich anders vorgestellt. Ohne Zielankunft musste der Youngster das Rennen im Badischen beenden.

"Ich bin wirklich sehr enttäuscht über eine große Chance. Ein Podestplatz wäre heute möglich gewesen. Stattdessen ist es ein schlechter Saisonauftakt", erklärte der 26-Jährige nach dem Rennen geknickt. "Aber vielleicht ein gutes Omen für den Verlauf der restlichen Saison!" Im letzten Jahr hat es an gleicher Stelle mit Platz 5 sehr gut angefangen, dafür aber im Laufe der Saison viele Schwierigkeiten gegeben."

Dabei fing es am Freitag mit den freien Trainingssitzungen sehr gut an. Nach dem guten neunten Platz im 1. Freien Training konnte sich Hannes Plesse mit dem neuen Porsche 911 GT3 Cup noch weiter steigern und stellte das 450 PS-starke Auto beim 2. Freien Training auf Platz sechs: "Dafür, dass wir keine optimale Vorbereitung hatten, waren wir sehr zufrieden."

Beim Zeittraining am Samstag bestätigte der Pilot von Schnabl Engineering seine guten Eindrücke vom Vortag und kam auf Anhieb in das Top 10-Qualifying. Dort machten die besten zehn Piloten des ersten Zeitabschnitts die Plätze unter sich aus. Am Ende konnte man im Team über einen guten siebten Platz jubeln. "Wir konnten uns das ganze Wochenende steigern. Leider stand mir ein Kontrahent etwas im Weg, er hat sich auch entschuldigt bei mir." Das Auto war gut und wir wissen, dass wir im Rennen über die Distanz noch zulegen können."

Vor vollem Haus und heißen Temperaturen in Hockenheim starteten am Sonntag 20 Porsche in das Rennen der neuen Saison. Hannes Plesse hatte einen Bombenstart, musste aber sofort aufpassen, da vor ihm Robert Renauer nicht vom Fleck kam. "Ich kam erst im letzten Augenblick rüber und war ganz weit draußen. Dadurch holte ich mir viel Dreck auf die Reifen", so Plesse. Und diese Aktion sollte dann noch später entscheidend sein.

Zwar kam Hannes Plesse dann schnell in seinen Rhythmus als die Reifen wieder in Ordnung waren, doch nun wurde er im vorderen Mittelfeld in viele Zweikämpfe verwickelt. Bei einem dieser Zweikämpfe kam der polnische Pilot Robert Lukas zu schnell von hinten, verbremste sich und räumte den Porsche von Plesse weg. Dabei wurde die Spur verstellt und das Bremsverhalten des Autos deutlich schwieriger.

"Ich habe danach nochmals versucht zu pushen, weil ich wusste, das wir zum Ende der Renndistanz stark sein sollten. Die Zusammenarbeit unter uns drei Piloten und den drei Ingenieuren im Team von Schnabl Engineering ist hervorragend und ich war sehr optimistisch noch weiter nach vorne zu kommen."

In der Sachs-Kurve des 4,475 Kilometer langen Kurses hatte Plesse schon zweimal Probleme mit dem Auto, das vom Fahrverhalten nach dem Crash nicht einfach war. "Fünf Runden vor Schluß habe ich dann wahrscheinlich zuviel riskiert", erklärte Plesse die Situation. Die Reifen des Porsche blockierten und geradeaus raste es durch das Kiesbett in den Reifenstapel. Beim Aufprall passierte ihm jedoch nichts und das Auto war nicht so stark beschädigt wie zunächst befürchtet.

Fazit von Hannes Plesse: "Am Ende hätte ich mit einen 12. Platz nach dem Rennverlauf zufrieden sein sollen. Fakt ist aber, das heute ein Podestplatz drin war. Dafür waren wir stark genug. Aber wieder wurde ich in einen Unfall verwickelt und nach hinten gereicht. Ich habe im Vorfeld schon gesagt: Ich brauche kein Glück. Wenn ich einfach kein Pech mehr habe, reicht mir das völlig aus! Heute sollte es noch nicht sein!"

Nun hofft Plesse auf den 2. Lauf des Porsche Carrera Cup in Valencia am 23. Mai 2010. Schon eine Woche vorher steht aber das 24h Rennen Nürburgring 15./16. Mai 2010 auf dem Programm.

Porsche Carrera Cup 2010
- 24./25.04.2010 Hockenheim
- 22./23.05.2010 Valencia (E)
- 05./06.06.2010 EuroSpeedway
- 03./04.07.2010 Norisring
- 07./08.08.2010 Nürburgring
- 21./22.08.2010 Zandvoort (NL)
- 04./05.09.2010 Brands Hatch (GB)
- 18./19.09.2010 Oschersleben
- 16./17.10.2010 Hockenheim

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Motorsport absolviert viertägigen DTM Young Driver Test in Jerez de la Frontera

, Sport, BMW AG

Jerez de la Frontera (ES), 2. Dezember 2016. Im Rahmen des DTM Young Driver Tests in Jerez de la Frontera (ES) bot BMW Motorsport in dieser Woche...

"Ein Hocker für Golfer"

, Sport, ADVINOVA GmbH

Golf gilt als besonders gesunder Sport, aber für den Bewegungsapparat birgt er auch Gefahren. Besonders die Wirbelsäule ist beim Golfschwung...

Weltpremiere des BMW Art Car von John Baldessari auf der Art Basel in Miami Beach 2016

, Sport, BMW AG

Das BMW Art Car von John Baldessari feierte am 30. November, dem VIP Preview-Tag der diesjährigen Art Basel in Miami Beach, seine Weltpremiere....

Disclaimer