Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548051

DKB-Riders Tour - Endspurt beginnt in Paderborn

DKB-Riders Tour 2015

(lifePR) (Paderborn, ) Insgesamt sechs Stationen umfasst die DKB-Riders Tour 2015 und die "Nase vorn" hat derzeit eine Frau: Janne Friederike Meyer aus Hamburg führt nach bislang drei Stationen das Ranking der internationalen Springsportserie in Deutschland an. Die deutsche Top-Reiterin liegt mit 41 Punkten nach Rang zwei (Hagen), vier (Hamburg) und fünf (Wiesbaden) ganz klar an der Spitze und hält ihre Mitbewerber auf Distanz. In Paderborn wird vom 10. - 13. September die fünfte Station der DKB-Riders Tour zelebriert.

Der Schützenplatz in Paderborn, der sich für die Paderborn Challenge in einen internationalen Turnierplatz verwandelt, ist dann der sportliche Treffpunkt für Reiterinnen und Reiter aus ganz Europa und darüber hinaus. Mit dabei ist auch der Derbysieger Christian Glienewinkel aus Celle, dem "von jetzt auf gleich" mit seinem Hannoveraner Professional Aircare in Hamburg ein sensationeller Erfolg gelang. Der 30 Jahre alte Pflegedienstleiter mit Ausbildung zum Pferdewirt teilt sich mit Profi David Will aus Pfungstadt und Kamal Bahamdan (Saudi-Arabien) den zweiten Platz im Tour-Ranking, dicht gefolgt vom Titelverteidiger der DKB-Riders Tour, Holger Wulschner aus Groß Viegeln.

Rückblick - drei spektakuläre Etappen

Den spannenden Auftakt der DKB-Riders Tour 2015 lieferte Horses & Dreams in Hagen a.T.W. im April mit exzellentem Sport: David Will und sein Colorit gewannen diese erste Station der Springsportserie und nahmen gleich danach auch Kurs auf das Deutsche Spring-Derby in Hamburg. Janne Friederike Meyer strahlte über Platz zwei mit Goja und richtete den Blick ebenfalls Richtung Hamburg...

Die Kult-Etappe der DKB-Riders Tour in der Hansestadt glänzte mit Zuschauerrekord, Gänsehaut-Atmosphäre und tollem Sport: Christian Glienewinkel verschlug es fast die Sprache, die platzierten Andre Thieme (Plau am See) und André Plath (Timmendorf) waren zufrieden und Janne Friederike Meyer gelang ein perfekter Coup: Mit der erst acht Jahre alten Annabella sprang die Amazone beim ersten gemeinsamen Derby-Start auf Rang vier!

Etappe Nummer drei beim Internationalen Pfingstturnier in Wiesbaden geriet zur perfekten Bühne für einen der beständigsten und besten Springreiter aus Saudi-Arabien. Kamal Bahamdan, der 2012 in London mit der Mannschaft Olympia-Bronze gewann, holte sich mit Noblesse des Tess den Sieg in der dritten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour. "Ich bin so stolz, Nobless ist einfach großartig," strahlte der 45-jährige Profi, der Anfang 2015 zum Training aus den Niederlanden in den Stall Beerbaum umgezogen ist. Und schon wieder jumpte eine Hamburger Amazone unter die Top-Fünf - Janne Friederike Meyer sicherte sich mit Goja elf Punkte für Rang fünf in der Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour....

Ausblick

Nun zieht die DKB-Riders Tour zunächst weiter zum "Turnier der Sieger" nach Münster (27. - 30. August), bevor es dann zur Paderborn Challenge geht. Den Schlusspunkt unter ein spannendes Tourjahr setzt das internationale Hallenturnier Munich Indoors vom 5. - 8. November 2015.

Noch ist alles möglich, wenn auch Janne Friederike Meyer mit 21 Punkten deutlich vor ihren Verfolgern führt. Die "Jagd" auf die Pole-Position ist längst eröffnet und wird in Münster, Paderborn und München für mächtig viel Spannung sorgen.

Zwei für eine Serie

Genau so soll sie sein, die DKB-Riders Tour - das unterstreichen auch Titelsponsor DKB und Hauptsponsor Solem Luxembourg, die die internationale Springsportserie in Deutschland überhaupt erst möglich machen.

Seit 2010 trägt die internationale Springsportserie das prägnante Kürzel DKB im Namen, das auch Synonym für einen der größten und bedeutendsten Sponsoren im deutschen Pferdesport ist. Die DKB zählt zu den großen deutschen Banken für Privat- und Geschäftskunden ausgewählter Branchen. Zu diesen Branchen zählen Landwirtschaft, Gesundheits- und Wohnungswirtschaft. Im Privatkundengeschäft zählt die DKB mit über 3 Millionen Kunden zu den größten Direktbanken.

Mit Solem Luxembourg bekam die DKB-Riders Tour im Jahr 2014 einen international agierenden Hauptsponsor. Das Unternehmen Solem mit Sitz in Luxemburg steht für absolute Kompetenz in Sachen Big Bags (Flexible Intermediate Bulk Container), die vielfältige Anwendung im Bereich der chemischen und pharmazeutischen Industrie und in der Landwirtschaft finden. Hinzu kommt die hohe Affinität zum Pferdesport durch Zucht und Sport, die Solem Eigner Bernd Beeking mit der ganzen Familie teilt.

Die Etappen der DKB-Riders Tour 2015:
1. Hagen a.T.W., Horses & Dreams 22. – 26. April 2015
2. Hamburg, Deutsches Spring- und Dressur-Derby 14. – 17. Mai 2015
3. Wiesbaden, Internationales Pfingstturnier 22. – 25. Mai 2015
4. Münster, Turnier der Sieger, 27. – 30. August 2015
5. Paderborn, Paderborn Challenge 10. – 13. September 2015
6. München, Munich Indoors 5. – 8. November 2015

Ranking der DKB-Riders Tour nach drei von sechs Etappen:
1. Janne Friederike Meyer (Hamburg), 41 Punkte
2. Christian Glienewinkel (Celle), 20
2. David Will (Pfungstadt), 20
2. Kamal Bahamdan (Saudi-Arabien), 20
5. Holger Wulschner (Groß Viegeln), 19
6. Christian Ahlmann (Marl), 17
6. Andre Thieme (Plau am See), 17
8. Jamie Kermond (Australien), 16
9. André Plath (Timmendorf), 15
10. Julia Kayser (Österreich), 14

DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sachsenring-Grand-Prix-Botschafter Jonas Folger als "Special Guest" der SRM zur Leipziger Motorradmesse

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Letztes Wochenende hat die "SACHSENKRAD", die Motorradmesse in Dresden die Messe-Saison für die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH,...

Sporttrainer müssen Sozialabgaben leisten

, Sport, ARAG SE

Wer nicht über seine eigene Arbeitszeit bestimmen kann, geht laut Definition des Sozialgesetzbuches Teil IV einer abhängigen Beschäftigung nach....

BMW M4 GT4 meistert ersten Härtetest - Sorg Rennsport feiert doppelten Klassensieg bei den 24h Dubai

, Sport, BMW AG

Kundensport: BMW M4 GT4 spult in Dubai knapp 3.000 Testkilometer unter Rennbedingungen ab. 24h Dubai: Volle BMW Power mit elf Rennwagen beim...

Disclaimer