Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134079

Temma als moderne Interpretation von Tante Emma

Pilotmarkt stellt bewussten Konsum, Nachhaltigkeit und Gesundheit in den Mittelpunkt

(lifePR) (Köln, ) Der Supermarkt als Marktplatz und Treffpunkt: So lautet der Anspruch des neuen Pilotmarktes "Temma", den die REWE Group heute (25.11.) in Köln an der Schönhauser Straße 64 (Ecke Bonner Straße) eröffnet. Die moderne Interpretation des Tante Emma-Ladens kombiniert auf rund 800 Quadratmetern ein umfassendes Biosortiment mit einem marktplatzähnlichen Bäckerei/Deli- und Cafe-Bereich. Dort können Kunden die Produkte - unabhängig vom Einkauf - unmittelbar probieren. Abgerundet wird das Konzept durch Kooperationspartner wie "mymuesli" oder "Royal Cupcakes". Schließlich führt Temma ausgewählte Geschenkartikel von Kölner Designern.

"Mit Temma bilden wir einen klassischen Marktplatz mit seiner ganzen Angebotsvielfalt ab. Bei uns können Kunden mehr als nur einkaufen. Sie können warme und kalte Speisen zu sich nehmen, einen Kaffee trinken, in aller Ruhe bei einem Glas Wein Zeitung lesen oder in der Mittagspause rasch essen oder sich etwas mit ins Büro mitnehmen", erklärte Christiane Speck, Geschäftsführerin der Biokonzept GmbH, einem Tochterunternehmen der REWE Group, das auch die bundesweit sechs Vierlinden Biosupermärkte führt. Der Deli-Bereich bietet eine Speisekarte von belegten Klappbroten, ofenfrischen Broten über Salate und Suppen oder warmen Quiches und Kuchen über Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke bis hin zu Wein. "Temma verbindet bewussten Konsum, Nachhaltigkeit und Gesundheit miteinander", so Speck.

Unter dem Motto "Alles isst natürlich" bietet der Markt ein umfassendes Angebot an Biolebensmitteln, regionalen Produkten aber auch an Naturkosmetika an. Insgesamt umfasst das Angebot rund 5.000 Artikel. Die Warnpräsentation ist bewusst schlicht gehalten und orientiert sich mit Angebotsinseln und Ständen an klassischen Markthallen. "Bei Temma dreht sich alles um Ware und Frische. Regale, aber auch Tische und Stühle, sind einfach und stehen für eine gewisse Ursprünglichkeit", betonte Christiane Speck.

Mit diesem Ansatz möchte Temma sowohl für Biointensivkäufer als auch für eher Biointeressierte attraktiv sein. War noch die erste Generation der Öko-Bewegung eher verzichtsorientiert, so stellen die heutigen Kunden den Genuss in den Mittelpunkt.

Zusätzliche Attraktivität gewinnt das Temma-Konzept durch ausgewählte Kooperationspartner. So können Kunden über ein Terminal bei "mymuesli" aus 75 verschiedenen Cerealien aus ökologischem Anbau ihr individuelles Müsli zusammenstellen und - auf Wunsch - an Deutschlands erstem Hot Spot von "mymuesli" auch im Markt abholen. Unter phantasievollen Namen wie Charles, Camilla oder Dornröschen bietet das Kölner Unternehmen "Royal Cupcakes" erlesene Kuchen im Miniformat an. Kaffee-Genießer werden ab Anfang 2010 das exklusive Angebot von Michael Gliss, Deutschland ersten Kaffee-Sommelier, schätzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer