Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137111

REWE übergibt Lebensmittel im Wert von 110.000 Euro an deutsche Tafeln

Auf Paletten gestapelt überragt die Spende den Kölner Dom

(lifePR) (Köln, ) Unter dem Motto "Ein Kauf, der Gutes tut" hatte REWE in diesem Jahr zur großen Spendenaktion zugunsten der deutschen Tafeln aufgerufen. Die rund 3.300 REWE Supermärkte bewarben im gesamten Bundesgebiet in rund 15 Millionen Handzetteln ausgewählte REWE und REWE Bio Artikel. Zehn Prozent der Wochenumsätze aus dem Verkauf dieser Produkte, insgesamt 110.000 Euro, wurden in Form von Lebensmitteln an die deutschen Tafeln gespendet. Auf Paletten übereinander gestapelt entspricht dies einem Turm von Lebensmitteln, der die Größe des Kölner Doms überragt. Damit hat die Spende, die im Rahmen der nationalen Tafelwoche zusammengekommen ist, die Erwartungen weit übertroffen.

Es wurden im Rahmen lokaler Aktionen vor allem Lebensmittel übergeben, die üblicherweise wegen ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet, aber von Bedürftigen dringend benötigt werden wie Nudeln, Reis, Zucker, Konserven, Mehl, Salz, Kaffee, Speiseöl, Marmelade und Honig.

Die Tafelwoche fand in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt. Für Lionel Souque, Geschäftsführer der REWE Supermärkte in Deutschland, ist die nationale Tafelwoche ein weiterer Beitrag für gelebtes soziales Engagement: "Für eine wachsende Bevölkerungsschicht, darunter viele Kinder, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung keine Selbstverständlichkeit. Dank unserer Kunden und Mitarbeiter konnte REWE mit der nationalen Tafelwoche auch in diesem Jahr wieder einen wichtigen Beitrag dazu leisten, bedürftigen Menschen zu helfen. Denn sie brauchen unsere Unterstützung, gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Mit der Tafelwoche konnten wir zeigen, dass es ganz einfach ist, solidarisch zu sein und sich gesellschaftlich zu engagieren."

REWE ist der größte Spender von Lebensmitteln an die deutschen Tafeln und einer der ältesten Förderer des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. Für die über 850 Tafeln in Deutschland engagieren sich 40.000 Ehrenamtliche. Bundesweit unterstützen sie regelmäßig rund eine Million bedürftige Menschen mit Lebensmittelspenden - ein Viertel davon sind Kinder und Jugendliche. "Wir freuen uns, dass REWE die Tafeln erneut in so außergewöhnlicher Weise unterstützt und begrüßen dieses zusätzliche Engagement sehr,"so Gerd Häuser, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. "Vor allem weil es auch in einem Land wie Deutschland eine wachsende Anzahl Bedürftiger gibt, die auf Lebensmittelspenden angewiesen sind."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer