Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61682

Dr. Christof Maria Fritzen neues Mitglied im REpower-AR

(lifePR) (Hamburg, ) Herr Dr. Christof Maria Fritzen ist durch Beschluss des Amtsgerichts Hamburg mit heutiger Wirkung zum Mitglied des Aufsichtsrats der REpower Systems AG (WKN 617703) bestellt worden. Er ersetzt das ausgeschiedene Mitglied André Horbach, der sein Amt zum 6. Juni 2008 niedergelegt hatte.

Dr. Christof Maria Fritzen verfügt über einen Master of Laws (LL.M.), den er 1974 an der Columbia University, New York, erworben hat. Durch seine Engagements in New York, in Rio de Janeiro und in Brüssel bei der international tätigen Rechtsanwaltskanzlei Cleary, Gottlieb, Steen & Hamilton sammelte er umfassende Rechtserfahrung im Ausland und war anschließend in verschiedenen Positionen im kommerziellen und Investmentbankgeschäft tätig. Zuletzt leitete er von 2002 bis 2008 das Generalsekretariat der Deutschen Bank und war dort u. a. für die Hauptversammlung und die Belange des Aufsichtsrats, des Vorstands und der weiteren Gremien der Bank zuständig.

Senvion SE

Die REpower Systems AG zählt zu den führenden Herstellern von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshorebereich. Das international agierende Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen mit Nennleistungen von 2 bis 5 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 126 Metern für nahezu jeden Standort. Hinzu kommt ein umfassendes Service- und Wartungsangebot. Die ertragsstarken und zuverlässigen Anlagen werden im REpower-Entwicklungszentrum in Rendsburg konstruiert und in den Werken Husum (Nordfriesland), Trampe (Brandenburg) gefertigt.

Mit über 1.300 Mitarbeitern weltweit kann das seit März 2002 börsennotierte Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit fast 2.000 Windenergieanlagen zurückgreifen. REpower ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Portugal und Spanien, aber auch weltweit in den USA, Japan, China oder Australien vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer