Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546782

Rivalen der Herzen ernten frenetischen Beifall

(lifePR) (Hoppegarten, ) Trotz dunkler Wolkenkulisse und Regen am Sonntagmittag, strömten 5.200 hartgesottene Besucher auf die Rennbahn. Dafür wurden sie mit einem sonnigen und hochspannenden Nachmittag belohnt. Das "pferdewetten.de Match Race 2015" hat am Sonntag auf der Rennbahn Hoppegarten einen überlegenen Sieger gesehen. In dem Zwei-Pferde-Rennen, die auf Initiative der beiden Besitzer im direkten Duell gegeneinander antraten, war der vier Jahre alte Wallach GAMGOOM zu stark für den Kontrahenten ACH WAS, einen sieben Jahre alten Wallach. Auf der 1200 Meter-Strecke des Rennens, das schon im Vorfeld eine gewaltige mediale Aufmerksamkeit erreicht hatte, löste sich GAMGOOM ab Mitte der Zielgeraden deutlich von ACH WAS, kam zu einem lockeren Vier-Längen-Sieg.

Steffi Hofer, die Tochter von GAMGOOMs Krefelder Trainer Mario Hofer, hatte wenig Mühe, den Sieg des Wallachs aus dem Besitz von Guido Schmitt sicherzustellen. Schmitt hatte mit Christian Sundermann, dem Besitzer von ACH WAS, die Wette abgeschlossen, welches der beiden Pferde auf der 1.200 Meter der Geraden Bahn in Hoppegarten am schnellsten ist. Das Laufduell der beiden Besitzer, führend über 120 Meter, hatte Schmitt Ende letzter Woche ebenfalls bereits für sich entschieden. GAMGOOM, Seriensieger Nummer Eins des deutschen Turfs, kam im Match Race bei seinem neunten Start in diesem Jahr zum sechsten Sieg. Trainer Hofer wohnte dem Renntags-Highlight der Turf-Fans gewohnt gelassen bei und kommentierte den Sieg seiner beiden Schützlinge im Anschluss mit einem schmunzelnden: "Ein trainerfreundliches Rennen, ich musste nicht allzu viel schwitzen!"

Nach Dänemark ging heute der Sieg im "Hoppegartener Sprint-Cup", in dem es sogar nur über 1.000 Meter Rennstrecke ging. In dem mit 27.000 Euro dotierten Rennen war der fünf Jahre alte Wallach LIBER im Ziel deutlich voraus, kam mit seinem Jockey Eduardo Pedroza zu einem ungefährdeten Sieg. Direkt nach dem Start war LIBER bereits mit an der Spitze zu sehen, die er bis ins Ziel nicht mehr abgab. BEST DREAMING (steht im Stall von GAMGOOMs Trainer Mario Hofer) überraschte als Zweite und überbot ihre bisherige Karrierebestleistung deutlich. Rang drei ging an den tschechischen Gast MIKESH, der im letzten Jahr in diesem Rennen bereits einmal Zweiter geworden war. Der klare Favorit DONNERSCHLAG wurde nur Vierter, es bewahrheitete sich die alte Turf-Weisheit, dass selbst die größten Favoriten ihre Rennen erst einmal gewinnen müssen.

BEST DREAMING, die als größte Außenseiterin Zweite geworden war, ließ die Quoten im "Hoppegartener Sprint-Cup" in die Höhe schnellen. Die Zweierwette zahlte alles andere als alltägliche 2339:10, die Dreierwette im Feld der sieben Teilnehmer 5252:10.

Nächster Renntag:

Am Samstag, den 08. August, und Sonntag, den 09. August, lädt die Rennbahn Hoppegarten zum Grand Prix Meeting. Am 09. August findet mit dem "125. Grosser Preis von Berlin" nicht nur das zweite von drei Jubiläen der Saison statt, sondern auch Hoppegartens Saisonhighlight. Das Gruppe I-Rennen wird erstmals der Höhepunkt eines zweitägigen Grand Prix Meetings sein. Ein Traditionsrennen mit Überraschungseffekt, denn erstmalig treffen hier die besten 3jährigen auf die etablierten Pferde der Champion-Klasse aufeinander. Der Renntag am 9. August steht unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller. Mit Preisgeldern von insgesamt 175.000 Euro ist der Grosse Preis von Berlin eines von nur sieben ausgetragenen Gruppe I-Rennen in Deutschland und gehört zu den höchstdotierten Rennen des Landes. Die Rennen des Grand Prix Meetings sind insgesamt mit 460.000 Euro Prämien für Besitzer und Züchter dotiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sachsenring-Grand-Prix-Botschafter Jonas Folger als "Special Guest" der SRM zur Leipziger Motorradmesse

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Letztes Wochenende hat die "SACHSENKRAD", die Motorradmesse in Dresden die Messe-Saison für die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH,...

Sporttrainer müssen Sozialabgaben leisten

, Sport, ARAG SE

Wer nicht über seine eigene Arbeitszeit bestimmen kann, geht laut Definition des Sozialgesetzbuches Teil IV einer abhängigen Beschäftigung nach....

BMW M4 GT4 meistert ersten Härtetest - Sorg Rennsport feiert doppelten Klassensieg bei den 24h Dubai

, Sport, BMW AG

Kundensport: BMW M4 GT4 spult in Dubai knapp 3.000 Testkilometer unter Rennbedingungen ab. 24h Dubai: Volle BMW Power mit elf Rennwagen beim...

Disclaimer