Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139294

Natur erleben 2010: RVR-Programm bietet rund 200 Veranstaltungen

(lifePR) (Metropole Ruhr/Essen, ) Barfuß auf dem Ameisenpfad, per Pedes auf den Spuren der Mythen und Sagen der Region oder barrierefrei in die Natur - die grüne Metropole Ruhr lädt auch 2010 zu spannenden Entdeckungstouren. Rund 200 Wanderungen, Führungen, Ausstellungen und Veranstaltungen präsentiert das druckfrische Programm "Natur erleben" des RVR-Betriebs Ruhr Grün.

Das Angebot reicht von Naturforschertouren über Kräuter-Wanderungen bis hin zu Expeditionen auf der Route der Industrienatur. Ein besonderes Kapitel ist dem barrierefreien Naturerleben in der Üfter Mark gewidmet. Außerdem enthält die Broschüre zahlreiche Angebote für Lehrer.

Neu ist in diesem Jahr das Stichwortverzeichnis, das die Suche nach passenden Veranstaltungen erleichtert. Premiere hat auch das Angebot für Gruppen, sich ihre Tour individuell zusammenstellen zu lassen.

Die Broschüre "Natur erleben 2010" kann bei RVR Ruhr Grün, Bettina Mutzenbach, Telefon: 0201/2069-721, E-Mail: mutzenbach@rvr-online.de bestellt werden. Zweite Anlaufadresse ist das Informationszentrum Emscher Landschaftspark, Haus Ripshorst, Telefon: 0208/8833483, E-Mail: hausripshorst@rvr-online.de.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie unter http://www.rvr-online.de/presse/aktuelles/presseinfo.php

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Tourismus: Tourismus und Tierschutz im Einklang

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Aus gegebenem Anlass warnt der Bayerische Jagdverband (BJV) vor Wintersportaktivität­en nach Sonnenuntergang, besonders in den bayerischen Alpen. „Afterwork...

23. Januar, 18 Uhr: "'Blue Growth' -Nachhaltigkeitsherausforderung für ein Kreuzfahrtunternehmen"

, Energie & Umwelt, Hochschule Bremen

Mit dem Vortrag „’Blue Growth‘ -Nachhaltigkeitsherau­sforderung für ein Kreuzfahrtunternehme­n“ schließt die Hochschule Bremen am Montag, dem...

Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit

, Energie & Umwelt, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Seit dem Spatenstich im April vergangenen Jahres hat sich beim Neubau der Kältezentrale einiges getan. Begleitend zu den Baumaßnahmen lobte das...

Disclaimer