Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543724

Elektrobus mit größerer Reichweite

RegioBus testet im Linienbetrieb

(lifePR) (Hannover, ) Der Umwelt zuliebe immer noch ein wenig besser werden: Diesen An-spruch stellt die RegioBus Hannover GmbH schon seit Jahren an sich und den unternehmenseigenen Fuhrpark. Alte Fahrzeuge werden regel-mäßig ausgemustert und durch neue umweltschonende - bisher diesel-betriebene - Busse ersetzt. Das Thema Elektromobilität war, insbeson-dere aufgrund der geringen Reichweiten, bisher keines für die RegioBus. Gerade im Umlandverkehr sind die Streckenlängen höher als beispiels-weise im städtischen ÖPNV.

Seit Dienstag, 16. Juni, ist mit einem Modell des bozankaya Sileo S12 aus Salzgitter ein deutlich reichweitenstärkeres Fahrzeug leihweise bei der RegioBus im Einsatz. Fahrer, Werkstattleiter und -meister wollen während einer zehntägigen Testphase prüfen, inwieweit das Leihfahr-zeug für den Linienbetrieb in der Region Hannover geeignet ist.

Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit bereits intensiv alternative Antriebsformen untersucht, unterstreicht Georg Martensen, Geschäfts-führer der RegioBus: "Die CO2-Bilanz von Hybridfahrzeugen im Über-landverkehr war schlichtweg enttäuschend, ein Einstieg in die Wasser-stofftechnologie hätte sich als viel zu kostenintensiv und für uns als technologische Sackgasse erwiesen, und die Reichweiten bisheriger Speichertechnologien waren nicht ermutigend."

Der S12 wird von zwei Elektromotoren an den Hinterrädern angetrieben, deren Energie indes eine Mindestreichweite von mehr als 200 Kilome-tern pro Ladung erzielen sollen. "Diese Fahrleistung hat unser Interesse geweckt, denn pro Umlauf bzw. Fahrerschicht müssen unsere Busse durchschnittlich 180 bis 200 Kilometer am Stück zurücklegen", erläutert der RegioBus-Geschäftsführer.

An sechs der insgesamt zehn Tage wird der E-Bus im Linienbetrieb dem Härtetest unterzogen: Gestern war das Fahrzeug im Zuständigkeitsbereich des RegioBus-Betriebs Eldagsen im Schulverkehr unterwegs. Ab Montag wird es jeweils eine morgens und eine mittags im Schulverkehr in den Bereichen Neustadt, Wunstorf, Mellendorf und Burgdorf eingesetzt, bevor es zum Abschluss der Testphase am Freitag, 26. Juni, erneut in Eldagsen fährt. "Wir wollen wissen, ob dieser Elektrobus im beladenen Zustand in der Lage ist, 200 bis 250 Kilometer zu fahren. Außerdem interessiert uns natürlich die Fahrdynamik, das Handling in der Werkstatt und nicht zuletzt natürlich auch der Fahrkomfort", fasst Martensen zusammen.

Aus technischer Sicht kann der E-Bus an jedem RegioBus-Standort eingesetzt werden: Die Voraussetzungen zum Laden sind dank leistungsfähiger Starkstromanschlüsse in sämtlichen Betrieben gegeben. Zwischen 6,5 und 9 Stunden muss der Bus an die Steckdose, um wieder voll aufgeladen zu werden. Doppelschichten, wie sie bei RegioBus-Fahrzeugen teilweise üblich sind, sind mit dem Sileo S12 aktuell nicht realisierbar. "Trotzdem ist es heute noch zu früh, um ein Urteil zu fällen. Wir sind sehr gespannt, wie das Fazit unserer Fahrer- und Werkstattkollegen ausfällt", sagt Martensen.

Die technischen Daten der gesamten Testphase werden über den buseigenen Bordcomputer aufgezeichnet und stehen im Anschluss sowohl der RegioBus als auch dem Bushersteller zur Verfügung. "Wir arbeiten bei diesem Test Hand in Hand", sagt Martensen.

Daten bozankaya Sileo S12:
Antriebsbatterie: 200 kWh Lithium-Eisenphosphat
Batteriespannung: 480 bis 580 V
Ladezeit: Anschlussleistung 4 kW: 50 Stunden
Anschlussleistung 100 kW: 2 Stunden
Elektrische Reichweite: > 200 km
Höchstgeschwindigkeit: 75 km/h
Maximum Leistung: 240 kW (2 x 120-kW-Motoren)
Betriebsbremssystem: Rekuperationssystem & Wabco EBS 3
Fahrzeuglänge: 12 m
Fahrzeugbreite: 2,55 m
Fahrzeughöhe: 3,35 m
Zulässiges Gesamtgewicht: 18.000 kg
Türstufenhöhe: 340 mm (geöffnete Tür: 250 mm)
Anzahl Türen: 2
Anzahl Sitzplätze: 37
Anzahl Stehplätze: 44
Anzahl Rollstuhlfahrer-/
Rollatorenplätze: 1
Preis Standardmodell: ab ca. 400.000 Euro

RegioBus Hannover GmbH

Die RegioBus Hannover GmbH mit ihren ca. 700 Mitarbeitern ist 1998 aus verschiedenen Einzelunternehmen in der Region Hannover hervorgegangen. Etwa 28 Millionen Fahrgäste jährlich nutzen rund 380 Busse auf über 100 Linien. Die RegioBus gehört zu den größten regionalen Busunternehmen in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer